Home » Allgemein » Rheinische Post: Gut für Passagiere Kommentar Von Reinhard Kowalewsky

Rheinische Post: Gut für Passagiere Kommentar Von Reinhard Kowalewsky





Wenn nun auch Ex-Rennfahrer Niki Lauda
Interesse an Teilen von Air Berlin zeigt, ist das nur zu begrüßen:
Denn für den Wettbewerb in Deutschland wäre schlecht, wenn Air Berlin
fast komplett bei Lufthansa landet. Dabei kommt dem Ferienflieger
Niki, für den Lauda bieten könnte, eine auch für Düsseldorf oder
Köln-Bonn wichtige Rolle zu: Wenn Niki beim Lufthansa-Ableger
Eurowings landet, würde ein großer Teil der Flüge nach Mallorca,
Ibiza oder Malaga von nur einer Firma angeboten – höhere Preise
würden drohen. Ärgerlich ist gleichzeitig, wie sich Bayerns
Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) einseitig für Lufthansa
starkmacht: Es ist zwar richtig, dass Deutschland eine starke Airline
braucht, um globale Verbindungen zu knüpfen. Lufthansa ist ein
interessanter Partner speziell für die Langstrecke von Air Berlin.
Doch nicht die Politik, sondern Gläubigerausschuss und Kartellwächter
stellen die Weichen. Die Gläubiger entscheiden nach wirtschaftlichen
Kriterien über den Verkauf von Firmenteilen, die Kartellwächter
wollen Monopole verhindern – gut so.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1523829

Erstellt von an 27 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de