Home » Allgemein » Rheinische Post: Hasskommentare auf Facebook: Gesperrter Comedian Micky Beisenherz bezeichnet Facebook als digitalen Unrechtsstaat

Rheinische Post: Hasskommentare auf Facebook: Gesperrter Comedian Micky Beisenherz bezeichnet Facebook als digitalen Unrechtsstaat





In der Debatte über den Umgang mit
Hasskommentaren auf Facebook muss sich das soziale Netzwerk neue
Kritik gefallen lassen. „Facebook verkommt immer mehr zur Homepage
der NPD“, so Comedian Micky Beisenherz im Gespräch mit der Redaktion
der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Facebook hatte
zuvor seinen Zugang für 30 Tage gesperrt, nachdem er gegen einen
Hetzer argumentierte. „Ich erwarte, dass Facebook sich wieder auf
seine Anfänge als Netzwerk des sozialen Miteinanders konzentriert,
anstatt mehr und mehr zum digitalen Unrechtsstaat mit willkürlichen
Bestrafungen zu verkommen.“ Auch im Netz kritisierten viele Nutzer
die Sperrung von Comedian Beisenherz durch Facebook, wohingegen viele
Hassbotschaften online bleiben.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1266387

Erstellt von an 23 Sep 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de