Home » Allgemein » Rheinische Post: Kölns Polizeipräsident für lebenslange Stadionverbote für Gewalttäter

Rheinische Post: Kölns Polizeipräsident für lebenslange Stadionverbote für Gewalttäter





Zum Start in die neue Saison der
Fußball-Bundesliga und mit Blick auf das Hochsicherheitsspiel
zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Sonntag hat
sich Kölns neuer Polizeipräsident Uwe Jacob für härtere Strafe für
Gewalttäter in Fußballstadien ausgesprochen. „Der 1. FC Köln und der
DFB haben gegen rund 200 Krawallmacher Stadionverbote verhängt. Das
begrüße ich sehr. Allerdings gelten die Stadionverbote nur temporär.
Bei besonders schweren Straftaten könnte ich mir auch ein
lebenslanges Stadionverbot für diese Gewalttäter vorstellen“, sagte
Jacob der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Samstagausgabe). „Diese Täter haben nichts im Stadion verloren. Sie
sind eine Gefahr für die vielen friedlichen Fans und für diesen
schönen Sport“, sagte der Polizeipräsident. Auch die Vereine würden
in dem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen, da solche
Gewalttäter dem Ansehen des Fußballs langfristig schaden würden. Das
gelte für die gesamten Ligen. „Es sind ja nicht nur die Ultras und
Hooligans, die im Stadion für Stimmung sorgen, sondern insbesondere
die vielen friedlichen und begeisterten Fans“, sagte Jacob.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1521841

Erstellt von an 18 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de