Home » Allgemein » Rheinische Post: Kommentar / Draghi ist nur Mittäter = Von Antje Höning

Rheinische Post: Kommentar / Draghi ist nur Mittäter = Von Antje Höning





Europas Sparer müssen sich weiter gedulden: Die
Europäische Zentralbank hat die Tür für eine Zinswende nicht
geöffnet. Sie kündigt nicht mal an, dass sie den Ankauf von Staats-
und Unternehmensanleihen zurückfahren will. Mit einer Erhöhung des
Leitzinses ist ohnehin nicht vor 2019 zu rechnen. Die Leidtragenden
sind Sparer und Bankkunden: Altersvorsorge wird immer unattraktiver,
Lebensversicherungen bekommen immer mehr Probleme, ihre
Rendite-Versprechen zu erfüllen. Sparkassen und Banken werden sich
immer neue absurde Gebühren ausdenken, um Negativzinsen zu vermeiden.
Auch die Immobilien-Party, die Mieten und Hauspreise hochtreibt, geht
weiter. Banken und Politik zeigen mit dem Finger auf Mario Draghi.
Tatsächlich hält der EZB-Präsident stur an seiner Medizin fest,
einseitig Südeuropas Konjunktur im Blick. Die Auslöser des Leidens,
das Draghi behandelt, sitzen aber in den Hauptstädten: Italiens
Reformen kommen nicht voran, Schuldensünder bleiben ungestraft, die
griechische Krise ist ungelöst. Diese Politik macht die Euro-Zone
krank.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1513068

Erstellt von an 20 Jul 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de