Home » Allgemein » Rheinische Post: Kommentar / Eine Frage des Drucks = Von Kristina Dunz

Rheinische Post: Kommentar / Eine Frage des Drucks = Von Kristina Dunz





Der Menschenrechtler Peter Steudtner ist frei.
Das ist die gute Nachricht. Endlich. Die betrübliche ist: Seine
Entlassung aus willkürlicher türkischer Untersuchungshaft sagt noch
nichts aus über das weitere Schicksal der anderen aus politischen
Gründen inhaftierten Deutschen wie der Übersetzerin Mesale Tolu und
des Journalisten Deniz Yücel. Um diplomatische Bemühungen nicht zu
gefährden, schweigt das Kanzleramt jetzt – während
Noch-SPD-Außenminister Sigmar Gabriel die verdienstvolle Vermittlung
des wenig zimperlichen Altkanzlers Gerhard Schröder beim
autokratischen Präsidenten Erdogan öffentlichkeitswirksam zum Besten
gibt. Das ist heikel. Denn wenn Erdogan eins nicht verkraften kann,
ist das Gesichtsverlust. Offenbar hat ihm aber auch das deutsche Nein
zur Erweiterung der Zollunion der EU und der Türkei zu denken
gegeben. Das ist anscheinend ohnehin eines der wirkungsvollsten
Druckmittel, beim Geld kann der Ärger über Deutschland dann schon mal
aufhören. Dazu kommt die Lehre, dass für die Lösung von Konflikten
eben eins nie fehlen darf: reden.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1545367

Erstellt von an 26 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de