Home » Kultur » Rheinische Post: Martin Sonneborn bekräftigt Zensur-Vorwurf von Serdar Somuncu

Rheinische Post: Martin Sonneborn bekräftigt Zensur-Vorwurf von Serdar Somuncu





Im Streit zwischen dem WDR und dem
Kabarettisten Serdar Somuncu pflichtet Martin Sonneborn (Die Partei,
Titanic) seinem Kollegen bei: „Zensur wird natürlich in vielen Medien
in allerlei Formen betrieben. Wenn es nicht so wäre, würden wir auch
die intelligenteren Gesellschaftskritiker wie Lisa Politt und Georg
Schramm öfter sehen“, sagte Sonneborn der „Rheinischen Post“
(Onlineausgabe). Für sich selber habe er deshalb schon Konsequenzen
gezogen: „Nachdem meine Wortbeiträge in einer Markus-Lanz-Sendung im
Schnitt mal fast bis auf Begrüßung und Verabschiedung reduziert
wurden, habe ich mich entschlossen, nur noch in Live-Sendungen zu
gehen.“ Eine WDR-Journalistin hat den Kabarettisten Somuncu verklagt,
weil er sie beleidigt haben soll. Zudem hatte Somuncu die
vermeintliche Zensur im deutschen Fernsehen kritisiert.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1443733

Erstellt von an 12 Jan 2017. geschrieben in Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de