Home » Allgemein » Rheinische Post: Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart

Rheinische Post: Pflegevorsorgefonds hat 2,4 Milliarden Euro angespart





Für die Versorgung der Baby-Boomer-Generation
hat die Pflegeversicherung bisher 2,4 Milliarden Euro angespart. Dem
Pflegevorsorgefonds seien 2015 insgesamt 1,1 Milliarden Euro und 2016
weitere 1,29 Milliarden Euro zugeführt worden, erklärte eine
Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums auf Anfrage der in
Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

KONTEXT:

Seit Anfang 2015 fließen 0,1 Prozenpunkte des Beitragssatzes zur
Pflegeversicherung in den Fonds, der auch als Demografie-Reserve
bezeichnet wird. Das Geld soll über einen Zeitraum von 20 Jahren
angespart werden. Verwaltet wird der Fonds von der Bundesbank. Ab
2034 soll das Geld eingesetzt werden, um die zu erwartenden
Beitragssteigerungen bei Pflegebedürftigkeit der Baby-Boomer
abzumildern. Zu den Baby-Boomern zählen die zwischen 1959 und 1967
Geborenen.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1523504

Erstellt von an 25 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de