Home » Allgemein » Rheinische Post: Prozess zum Kölner Archiv-Einsturz gefährdet

Rheinische Post: Prozess zum Kölner Archiv-Einsturz gefährdet





Das entscheidende Gutachten zur Einsturzursache
des Kölner Stadtarchivs wird wohl erst 2020 vorliegen. Dies hänge vom
Fortschritt der Beweiserkundungen ab, sagte eine Sprecherin des
Kölner Landgerichts der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen
Post“ (Dienstagausgabe). Angekündigt war der Abschlussbericht des
unabhängigen Sachverständigen Hans-Georg Kempfert ursprünglich für
Sommer 2018. Möglicherweise hat die Verzögerung des Gutachtens
Konsequenzen für den anstehenden Prozess um den Einsturz. Im
Strafverfahren, das im Januar 2018 eröffnet werden soll, muss bis
März 2019 ein Urteil fallen, weil sonst die Verjährungsfrist greift.
Beim Einsturz des Stadtarchivs am 3. März 2009 starben zwei Menschen.
Der Sachschaden wird auf rund 1,2 Milliarden Euro geschätzt.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1541111

Erstellt von an 17 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de