Home » Allgemein » Rheinische Post: Städtebund-Chef Landsberg fordert unbürokratischen Einsatz von Flüchtlingen als Arbeitskräfte

Rheinische Post: Städtebund-Chef Landsberg fordert unbürokratischen Einsatz von Flüchtlingen als Arbeitskräfte





Der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd
Landsberg, hat den unbürokratischen Einsatz von Flüchtlingen als
Arbeitskräfte gefordert und nannte den Einsatz von syrischen Ärzten
für ihre Landsleute als Vorbild. „Viele Kommunen sind derzeit auch
personell überfordert und deshalb kann es durchaus Sinn machen, auch
andere Berufsgruppen, die man unter den Flüchtlingen findet, zu
nutzen“, sagte Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen
Post“ (Dienstagausgabe). Das gelte zum Beispiel für handwerkliche
Hilfskräfte, für Dolmetscher, für Psychologen und auch für Lehrer und
Kindergärtner. „Alles was die Menschen für sich selber tun können,
sollten wir ermöglichen, und nicht durch bürokratische Hemmnisse
verhindern.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1265302

Erstellt von an 22 Sep 2015. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de