Home » Geld » RHI Aktionäre stimmen Beschlussvorschlägen mit mehr als 99,7% zu und ermöglichen Zusammenschluss von RHI und Magnesita

RHI Aktionäre stimmen Beschlussvorschlägen mit mehr als 99,7% zu und ermöglichen Zusammenschluss von RHI und Magnesita





* Außerordentliche Hauptversammlung ermöglicht alle rechtlich
notwendigen Schritte, um den neuen Weltmarktführer RHI-Magnesita im
Feuerfestbereich zu schaffen
* Closing der Transaktion für Ende Oktober 2017 geplant
* Bekanntgabe der nominierten RHI-Magnesita N.V. Direktoren

Die Aktionäre der RHI AG stimmten in der heutigen
außerordentlichen Hauptversammlung mit einer überwältigenden Mehrheit
von über 99,7% des vertretenen Grundkapitals den Beschlussvorschlägen
zu. „Mit diesem deutlichen Votum haben wir einen klaren Auftrag für
die Zusammenführung der beiden Unternehmen erhalten. Die
Aktionärsentscheidung ebnet den Weg für ein neues, schlagkräftiges
Unternehmen, das den weltweiten Feuerfestmarkt anführt und mit seinen
Innovationen auch antreibt“, kommentiert Stefan Borgas, designierter
CEO von RHI-Magnesita. Dem Beschluss ging die einstimmige Empfehlung
für den Zusammenschluss des Aufsichtsrats der RHI AG einschließlich
der Belegschaftsvertreter voraus.

Durch den Zusammenschluss von RHI und Magnesita wird das
kombinierte Unternehmen seinen Kunden ein noch umfassenderes
Leistungs- und Serviceangebot offerieren können und somit einen
gesteigerten Wertbeitrag liefern. Es besteht ein erhebliches
Wertschöpfungspotenzial aufgrund der Realisierung angestrebter
Synergien und Innovationen basierend auf dem kombinierten Know-how
der Unternehmen.

Am Ende der Hauptversammlung hat sich Dr. Wolfgang Ruttenstorfer
bei Barbara Potisk-Eibensteiner, CFO des Unternehmens, die mit Ende
August 2017 aus dem Unternehmen ausscheiden wird, für ihre
ausgezeichnete Arbeit über die letzten zehn Jahre bedankt.

Die Transaktionsschritte im Überblick

Genehmigt wurden in der heutigen Hauptversammlung die zwei nach
österreichischem Gesellschaftsrecht notwendigen Schritte der
Umgründung: (1) die Abspaltung aller wesentlichen Vermögenswerte der
RHI AG in ihre hundertprozentige österreichische Tochtergesellschaft
RHI Feuerfest GmbH und (2) die anschließende grenzüberschreitende
Verschmelzung der RHI AG auf ihre hundertprozentige niederländische
Tochtergesellschaft RHI-MAG N.V. Mit dem zweiten Schritt wird die
RHI-MAG N.V. zur Konzernholding. Unmittelbar nach der
Rechtswirksamkeit der Verschmelzung und Zulassung der Aktien der
RHI-MAG N.V. zum Handel im Premium Segment an der Londoner Börse kann
das Closing der Akquisition der Magnesita durch die RHI-MAG N.V.
Gruppe erfolgen. Geleitet wird das neue Unternehmen von einem
europäisch-brasilianischen Managementteam in Wien.

Zusammensetzung des zukünftigen Boards der RHI-Magnesita N.V.

Nach Rechtswirksamkeit der Verschmelzung wird die RHI-MAG N.V. in
RHI-Magnesita N.V. umfirmiert werden. Der Verwaltungsrat der
RHI-Magnesita N.V. wird aus 19 Direktoren bestehen und umfasst zwei
geschäftsführende Direktoren, den designierten CEO Stefan Borgas und
den designierten CFO Octavio Lopes, und weiters 17 nicht
geschäftsführende Direktoren, von denen sechs aus dem Kreis der
Arbeitnehmervertreter entsandt sein werden. Sieben der verbleibenden
elf nicht geschäftsführenden Direktoren werden als unabhängige
Direktoren gemäß dem UK Corporate Governance Code des UK Financial
Reporting Council bestellt. Dafür sind folgende Personen vorgesehen:
Jim Leng (Senior Independent Director), Celia Baxter (Chair
Remuneration Committee), John Ramsey (Chair Audit Committee), David
Haines, Andrew Hosty, Wolfgang Ruttenstorfer, Karl Sevelda.
Zusätzlich ist geplant, Herbert Cordt (Chairman), David Schlaff,
Stanislaus zu Sayn-Wittgenstein und Fersen Lambranho in den
Verwaltungsrat zu berufen.

Nächste Schritte für das Closing Ende Oktober 2017

Nach den Beschlüssen der Hauptversammlung liegt der Fokus des
Managements nun auf der weiteren Umsetzung der geplanten Schritte für
den Zusammenschluss von RHI und Magnesita. Laut Zeitplan ist das
Closing der Transaktion für Ende Oktober 2017 vorgesehen. Zu den
inhaltlichen Schwerpunkten zählen die Erfüllung der
fusionskontrollrechtlichen Auflagen in Europa bezüglich des Verkaufs
von drei europäischen Werken, die Vorbereitung des Listings im
Premiumsegment an der London Stock Exchange und die Detailplanung der
Integrationsmaßnahmen zur Zusammenführung der beiden Unternehmen.

Rückfragehinweis:
Investor Relations / Simon Kuchelbacher
Tel +43 (0)50213-6676
E-Mail: simon.kuchelbacher@rhi-ag.com
Media Relations / Stefan Rathausky
Tel +43 (0)50213-6059
E-Mail: stefan.rathausky@rhi-ag.com

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1644/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: RHI AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1517757

Erstellt von an 4 Aug 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de