Home » Auto/Verkehr, Bilder » Roczen weiter an der Spitze

Roczen weiter an der Spitze






 

Mit den Rängen 1 und 2 landet Ken Roczen, punktgleich mit dem Sieger, auf Rang 2 der Tageswertung und verteidigt seinen 55 Punkte Vorsprung souverän. James Stewart in den Top Ten.
Das neunte Rennen zur Amerikanischen Motocross Meisterschaft konnte Ken Roczen (RCH Soaring Eagle/Jimmy John““s/Suzuki Factory Racing) zwar nicht gewinnen, doch mit den Plätzen 1 und 2 blieb er punktgleich mit dem Tagessieger Eli Tomac und konnte seinen Vorsprung auf den Amerikaner in der WM-Tabelle konstant halten. Roczen führt drei Rennen vor Ende der Serie mit 55 Punkten Vorsprung und gilt damit als klarer Favorit auf den Titel.
Im ersten Durchgang setzte sich der Deutsche schon früh an die Spitze und gewann das Rennen ohne Probleme. „Washougal war noch nie meine Lieblingsstrecke“, räumte der 22-Jährige ein. „Aber ich hatte einen tollen ersten Lauf! Im zweiten Rennen ist Eli ein sehr hohes Tempo gegangen und ich begnügte mich mit dem zweiten Rang. Aber ich habe keine Punkte auf ihn verloren und somit ist alles im Lot. Ich hatte zwei gute Starts und bin zufrieden mit dem Tag!“
Inklusive den Supercross-Rennen saß Roczen in den letzten 29 Wochen bei 26 Rennen im Sattel und freut sich wohlverdient auf zwei freie Wochenenden. „Meine Mutter, meine Schwester und meine Nichte kommen mich besuchen und wir werden gemeinsam eine gute Zeit haben“, meint Roczen. „Es wird einfach schön sein, mal nicht on tour zu sein und Zeit zu Hause verbringen zu können. Danach geht es mit voller Kraft weiter in die letzten Rennen!“
Roczens Teamkollege Broc Tickle konnte nicht in Washougal starten. der Amerikaner hat sich beim letzten Rennen in Milville das Becken gebrochen und wird für den Rest der Outdoor-Saison ausfallen.
James Stewart (Yoshimura Suzuki) konnte hingegen weiter an seinem Formaufbau arbeiten. Der Amerikaner kommt nach seiner langen Verletzungspause immer besser in Schwung und überzeugte im Qualifying mit der fünftschnellsten Zeit. Auch im ersten Durchgang zeigte Stewart ein gutes Tempo und konnte das Rennen mit dem neunten Rang in den Top Ten beenden.
Der nächste Lauf zur Amerikanischen Motocross Meisterschaft findet am 13. August in Unadilla statt.
Motocross 450 Washougal, Ergebnis:
1. Eli To­mac (KAW), 47 Punk­te
2. Ken Roc­zen, RCH Suzuki, 47
3. Mar­vin Mus­quin (KTM), 40
4. Wes­t­on Peick (YAM), 30
5. Jus­tin Bar­cia (YAM), 29
6. An­d­rew Short (KTM), 29
7. Ben­ny Bloss (KTM), 28
8. Phil­lip Ni­colet­ti (YAM), 28
9. De­an Wil­son (KTM), 24
10. Fre­drik No­ren (HON), 19
.
.
15. James Stewart, Yoshimura Suzuki, 12

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1384147

Erstellt von an 27 Jul 2016. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de