Home » Allgemein » Saarbrücker Zeitung: Özdemir fordert mehr wirtschaftlichen Druck auf Erdogan

Saarbrücker Zeitung: Özdemir fordert mehr wirtschaftlichen Druck auf Erdogan





Nach der Freilassung des Schriftstellers Dogan
Akhanli fordert Grünen-Chef Cem Özdemir, den türkischen Präsidenten
Recep Tayyip Erdogan ökonomisch mehr unter Druck zu setzen. Özdemir
sagte der „Saarbrücker Zeitung“ (Montag): „Wir müssen stärker die
Sprache der Wirtschaft und des Geldes sprechen.“

Er könne es nicht verantworten, so Özdemir, „wenn deutsche
Steuergelder verwendet werden für Erdogan und sein Regime“. In der
gegenwärtigen Situation dürften daher Investitionen in der Türkei
nicht mehr über die Hermes-Bürgschaften abgesichert werden. „Das muss
sofort aufhören.“ Die Türkei sei ein Land, in dem es keine
Rechtsstaatlichkeit mehr gebe „und in dem jederzeit deutsche
Staatsbürger als Geiseln genommen werden können und ja auch werden“.

Zugleich riet Özdemir Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD),
die persönlichen Attacken des türkischen Präsidenten zu ignorieren.
„Sich mit Erdogan auf seinem Niveau anzulegen, hat keinen Sinn, da
bräuchte es einen Psychologen“, so der Grüne.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbr?cker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1521998

Erstellt von an 21 Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de