Home »

Mittelbayerische Zeitung: Mittelbayerische Zeitung (Regensburg) zur Diskussion mit Merkel und Obama beim Kirchentag:

Etwas im Schatten des Auftritts von Barack
Obama und Angela Merkel wurde in der Berliner Sophienkirche über das
Verhältnis der AfD zu Demokratie und Menschenrechten diskutiert. Beim
Auftritt der Prominenten gab es viel Beifall. Bei der Diskussion mit
einer christlichen AfD-Vertreterin hagelte es dagegen Protest.
Umstritten war, ob die zum Teil fremdenfeindliche Partei überhaupt
auf dem Kirchentag auftreten dürfe. Dass Glaube und Politik nicht
deckungsgleich sind, nicht

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Trump in Brüssel

Für die EU mag Trumps schwieriger Charakter
letztlich sogar ein Vorteil sein. Er schweißt die EU stärker
zusammen. Die Europäer haben nun die Gelegenheit, erwachsen zu
werden. Sie müssen erkennen, wie wenig sie von Amerika erwarten
dürfen und wie sehr die Zukunft des Kontinents vom Erfolg der EU
abhängig ist. Heikler ist die Lage in der Nato. Hier sitzt Trump mit
am Tisch. Er ist Regierungschef des mit Abstand wichtigsten
Mitgliedslands. Da ist es schwi

Allg. Zeitung Mainz: Allgemeine Zeitung Mainz zu Trump und Nato

Das hätte sich die Nato mit ihrer ganzen 68-jährigen
durchaus ruhmreichen Geschichte kaum träumen lassen: Dass, während
sie sehr wohl gerüstet ist für alle militärischen Eventualitäten,
ausgerechnet zwei der Ihren in beängstigender Weise zündeln, Unruhe
stiften und damit die Moral der Truppe untergraben. Oder sollte im
Fall des einen Unruhestifters, Trump, alles nicht so gemeint sein?
Noch vor Kurzem stellte der Mann, der zum US-Präside

Südwest Presse: Kommentar zum Verhältnis von Kirche und Politik

Wie viel Politik verträgt der Evangelische Kirchentag?
Die Frage ist heikel, besonders in einem Wahljahr. Kaum ein
Bundespolitiker, der es sich in diesen Tagen nehmen lässt in Berlin
über die Bibel oder zu Gott und Themen der Welt zu sprechen. Doch
führt das auch zu einem konstruktiven Dialog, den beide Seiten so
betonen? Zweifel sind angebracht. Je mehr die großen Kirchen an
Rückhalt in der Bevölkerung verlieren, desto näher scheinen sich die
Spitz

Berliner Zeitung: Kommentar zur Bauverzögerung beim Marie-Elisabeth-Lüders-Haus

In Anbetracht der mehrfach verschobenen
Fertigstellungstermine verwundert es nicht, dass der Bundestag
nunmehr als Ersatz Flächen anmieten will. Fragwürdig ist jedoch, dass
er ausgerechnet Flächen im Büro-Komplex Alt-Moabit 101 nutzen möchte
… Den vorzeitigen Ausstieg ließ sich der Bund einen Betrag in
Millionenhöhe kosten. Nun soll ausgerechnet ein Teil der Flächen
wieder angemietet werden. Das ist nicht nur instinktlos, es ist in
höchstem

Frankfurter Rundschau: Trumps Wille

Die Staats- und Regierungschefs der Nato-Staaten
haben beim Treffen in Brüssel mal wieder eine Chance verpasst, eine
nachhaltige Verteidigungsstrategie zu entwickeln. Dabei wäre sie
bitter nötig. Schließlich sind beispielsweise europäische Staaten
seit einiger Zeit von Konflikten umgeben wie die Ukraine-Krise oder
dem syrischen Bürgerkrieg und den damit verbundenen Folgen. Doch
statt ernsthaft nach Lösungen zu suchen, setzen sie ihre
Symbolpolitik fort –

Heilbronner Stimme: SPD-Generalsekretärin Barley zu Soldaten-Beschwerden über Durchsuchungen in Kasernen: „Soldaten haben Recht auf Privatsphäre“ – Verhalten des Verteidigungsministeriums „schäbig“

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley
kritisiert, dass Spinde und Stuben in Kasernen zum Teil in
Abwesenheit der Soldaten nach Wehrmachts-Devotionalien durchsucht
worden sein sollen. Barley sagte der "Heilbronner Stimme"
(Freitagausgabe):

"Der Aktionismus von Frau von der Leyen stellt die ganze Truppe
unter Generalverdacht. Das geht nicht. Selbstverständlich haben auch
Soldatinnen und Soldaten ein Recht auf Privatsphäre. CDU und CSU
stellen seit 12 Jahre

Rheinische Post: Bisher nur 21.700 Ein-Euro-Jobs aus 100.000er Programm für Flüchtlinge besetzt

Das seit September 2016 laufende Programm
100.000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bleibt weit hinter den
Erwartungen zurück. Bis Ende April wurden nur knapp 25.900 Anträge
gestellt. Davon wurden rund 22.600 genehmigt. Bereits laufende Jobs
gibt es rund 21.700. Diese Zahlen gehen aus einer Aufstellung hervor,
die die Grünen-Fraktion beim Arbeitsministerium abgefragt hat und die
der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"
(Donnerstagausgabe) vorlie

Rheinische Post: Gewerkschaft der Polizei fordert intensivereÜberwachung von Terrorverdächtigen

Nach dem Anschlag von Manchester hat der
Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, eine
intensivere Überwachung von Terrorverdächtigen gefordert. "Von
Manchester muss das Signal ausgehen, dass den Sicherheitsdiensten in
Europa bekannte hochgefährliche Terrorverdächtige noch intensiver
überwacht werden", sagte Malchow der in Düsseldorf erscheinenden
"Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Mehr Sicherheit gebe es nur
mi

Rheinische Post: Kommentar: Treffen zweier Welten

Was sich Menschen gesagt haben könnten, die
sich nichts zu sagen haben, scheint dieses unglaubliche Audienzbild
zu zeigen: Zwischen dem versteinert wirkenden Pontifex, dem partout
kein Lächeln gelingen will, und dem mächtigsten Mann der Welt, der so
lächelt, wie er immer lächelt, wenn alles um ihn herum sich seiner
Auffassung widersetzt, liegen Welten. Nicht nur die profane und die
geistliche, sondern auch jene von Eigennutz und Gemeinwohl, von einer
Herrschaft der

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop