Home »

„Dienstbare Geister“ – Ein WDR 3-Hörspiel über gegenläufige Migrationsbewegungen / Von Paul Plamper

Auswanderung aus Deutschland, Flucht aus Kamerun – zwei gegenläufige
Migrationsbewegungen sind das Thema dieser beiden Geschichten, die
sich immer wieder berühren. Dazwischen liegen 100 Jahre.

1905 verlässt eine mittellose junge Frau Berlin und wandert in die
deutsche Kolonie Kamerun aus. Ihr sozialer Aufstieg geschieht auf
Kosten der einheimischen Nachbarn und Bediensteten, die beharrlich
und vergeblich Widerstand gegen die Deutschen leisten – unter anderem
gegen Landraub

Air Berlin-Insolvenz: Das müssen Passagiere nun wissen

Air Berlin hat heute Antrag auf Insolvenz gestellt.
Was Passagiere, die zeitnah mit der Airline fliegen wollen, nun
beachten müssen, erklärt Adrian Kreller. Er ist Experte für
Fluggastrecht und Country Manager des Fluggasthelfer-Portals AirHelp
(www.airhelp.com):

"Air Berlin hat heute einen Insolvenzantrag gestellt. Der
Flugbetrieb soll zunächst aufrechterhalten werden. Das bedeutet, dass
Passagiere, die von Flugverspätungen oder -ausfällen betroffen si

Air Berlin Holidays: Für Urlauber ändert sich nichts

Nicht betroffen von der Insolvenz der
zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft ist das Reiseportal Air
Berlin Holidays. "Alles kann gebucht werden und alle Flüge finden wie
geplant statt", teilt das in Baden-Baden ansässige Unternehmen mit,
an dem Air Berlin mit 49 Prozent Minderheitsgesellschafter ist. 51
Prozent hält L“Tur Gründer Karlheinz Kögel.

Air Berlin Holidays ist ein Multi-Airline-Portal, das auf das
Angebot von 22 Fluggesellscha

Nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin: das müssen Flugpassagiere jetzt wissen / refund.me fordert Sicherung der Passagierrechte

Nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin müssen
Flugpassagiere jetzt besonders auf die Wahrung ihrer Rechte achten.
Darauf macht refund.me, der internationale Dienstleister für
Fluggastrechte, aufmerksam.

"Air Berlin hat die Fortführung des Flugbetriebs angekündigt.
Fluggäste sollten die weiteren Entwicklungen jedoch genau beobachten
und ihre Rechte kennen", erklärt Sandra Rosenberg, COO von refund.me.

Die wichtigsten Passagierrechte nach der I

Repräsentative forsa-Umfrage: Von wegen Bier-Nation – Die Deutschen trinken gern Wein (FOTO)

Das beste Getränk für ein romantisches Date? Ein Glas Wein, denn
63 Prozent der Deutschen trinken ihn gern. Erst danach kommen Bier
(53 Prozent) und Cocktails (48 Prozent), ergab eine aktuelle
forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Kork-Verbands und des
portugiesischen Korkverbandes APCOR. [1] Dabei gehen die Geschmäcker
teils weit auseinander. 70 Prozent der Männer greifen gern zum Bier,
aber nur 36 Prozent der Frauen. Umgekehrt rangieren Cocktails in der
weiblich

„Kinder in der virtuellen Spielewelt“ – Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Was Elternüber Computerspiele wissen sollten

Passwörter und Bankgeschäfte – So sorglos sind wir im öffentlichen WLAN (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag:

Sie sind unterwegs und müssen ins Internet, um zum Beispiel nach
der nächsten Bahnverbindung zu schauen oder um im Elektronikladen
schnell mal Preise zu vergleichen. Kein Problem, dank der heutigen
Technik und Smartphones. Um aber das monatliche Datenvolumen zu
schonen, gehen viele von uns immer öfter in öffentliche WLAN-Netze,
die es mittlerweile fast überall gibt. Wer das WLAN aber anbietet und
was Dritte hier vielleicht mitlesen k

DSL: Highspeed-Internet mit 100 MBit/s im Schnitt günstiger als langsamere Tarife (FOTO)

Chemnitzer zahlen für 100 MBit/s im Schnitt 31 Prozent weniger als
für 50 bzw. 16 MBit/s

Stärkster Preisrückgang bei Highspeed-Internet in Dresden,
geringster in Berlin

Schnelles Internet ist günstiger als langsames. Doppelflats
(Internet und Telefon) ab 100 MBit/s kosteten im Juli 2017
durchschnittlich zehn Prozent weniger als Tarife mit 50 MBit/s.*)
Grund: Internetprovider mit Bandbreiten ab 100 MBit/s sind in der
Regel Netzbetreiber. Sie müssen k

Abgasmanipulationen bei Diesel-PKW: Beamte aus Dobrindt-Ministerium prüften im Mai 2016 detailliert mögliche Bußgelder gegen Autokonzerne / „Report Mainz“, heute, 8. August 2017, 21:45 Uhr im Ersten

Beamte des Bundesverkehrsministeriums haben im Mai
2016 detailliert geprüft, wie im Zuge der Dieselabgasaffäre Bußgelder
gegen Autokonzerne verhängt werden könnten. Das geht aus einer
internen Expertise der Abteilung LA 23 hervor, die unter anderem für
das Kraftfahrtbundesamt (KBA) zuständig ist. In dem fünfseitigen
Papier, das dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" vorliegt, heißt es,
es gebe "die Möglichkeit der Auferlegung

Steuerbescheid unbedingt prüfen!

Die Einkommenssteuererklärung wurde abgeben,
mehrere Wochen Wartezeit sind verstrichen und endlich liegt der
Steuerbescheid im Briefkasten. Eine oft ungeliebte Aufgabe ist die
genaue Überprüfung des Steuerbescheids. Oft schweift der Blick nur
auf die Zeile mit der Steuerrückerstattung beziehungsweise
Steuernachzahlung. Im Anschluss wird das Schreiben sogleich abgelegt.
Jedoch selbst in Zeiten von ELSTER kann ein Steuerbescheid vom
Finanzamt fehlerhaft sein. Ein rechtzei

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de