Home » Telekommunikation » SECUDOS revolutioniert den Hardware Markt – Neue Freiheiten für Systemhäuser und Endkunden

SECUDOS revolutioniert den Hardware Markt – Neue Freiheiten für Systemhäuser und Endkunden





Die SECUDOS Proxmox Appliance vereint die Vorteile von Network Appliance Hardware (hohe Portdichte, hoher Datendurchsatz, schnelles Bussystem, geringer Energiebedarf, langfristige Verfügbarkeit, Langlebigkeit) mit den Freiheiten und Möglichkeiten der Open Source Servervirtualisierungslösung Proxmox aus Deutschland.

Was ist Proxmox?

Proxmox VE ist eine Debian-basierte Open-Source-Virtualisierungsplattform mit einer Webschnittstelle zum Ausführen und Verwalten virtueller Appliances. Proxmox kombiniert KVM und Container-basierte Virtualisierung und verwaltet virtuelle Maschinen, Container, Speicher, virtuelle Netzwerke und hochverfügbare Cluster über die zentrale Management-Schnittstelle.

Was ist scope7?

scope7 ist eine skalierbare Familie von Appliances, von der kleinsten, stromsparenden scope7-APU mit drei Ethernet Ports bis zur modular projektierbaren High End Plattform mit Gigabit Ports und Glasfasertechnik. Die Hardware der scope7 Appliances ist besonders auf ihre Anwendung spezialisiert. Die internen Bus-Systeme sind für einen hohen Datendurchsatz und VPN-Leistung ausgelegt. Crypto-Beschleuniger auf CPU-Ebene oder als unabhängige Hardware-Optionen steigern den Durchsatz erheblich. LCD-Displays und / oder LEDs bieten dem Anwender aktuelle Systeminformationen.

„Die SECUDOS GmbH feiert am 25. Juli 2017 Independence Day. Wieso Independence Day? Für die Kunden ist Independence Day, da mit der neuen scope7-4210 Proxmox, eine neue Ära in Sachen Freiheiten für Systemhäuser und Endkunden eingeleitet wird. User sind nicht mehr abhängig von bestimmten Herstellern, wodurch sich unerwartete Chancen eröffnen, mit dem das Geschäft durch Flexibilität, Innovation und Kompetenz erweitert werden kann.“, erläutert Klaus Rehborn, Geschäftsführer der SECUDOS GmbH.

Die Komplettlösung kombiniert die Proxmox VE mit einer starken Gateway-Hardware. Die neue scope7 Appliance wird in einem attraktiven Preismodell angeboten und ist für Systemhäuser beim Distributor Landitec erhältlich. In ihrer ersten Ausbaustufe ist die scope7-4210 mit einem Intel® Xeon® E3v6, 32GB DDR4 RAM, einer 800GB Intel® server-grade SSD und einer 32GB mSATA SSD ausgestattet. Zusätzlich dazu hat das Gerät eine IPMI Karte eingebaut.

Die Besonderheiten der neuen SECUDOS Appliance ist der von SECUDOS entwickelte Virtual Machine Installer (kurz: VMI). Dieser Installer verfügt über ein völlig autarkes System, dass es ermöglicht vorausgewählte und gefilterte VM-Images und Installationsdateien mit nur einem Klick zu installieren. Aktuell können Benutzer aus 10 vordefinierten Systemen wählen: CentOS, ECAS, Qiata, IPFire, OpenSUSE Leap, OPNsense, pfSense, Tine2.0, Ubuntu und Untangle. Weiterhin geeignet sind Applikationen belieber Hersteller, wenn dann der Hersteller auch Virtuelle Anwendungen wie KVM, VMware oder HyperV unterstützt.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1514130

Erstellt von an 25 Jul 2017. geschrieben in Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de