Home » Bilder, Sport/Fitness » Silk Way Rallye 2016

Silk Way Rallye 2016






 

Auf der 14. Etappe der anspruchsvollen Silk Way Rallye feierte das MINI ALL4 Racing Team einen wohlverdienten Sieg. Yazeed Al Rajhi (KSA) und Timo Gottschalk (GER) brachten ihr Fahrzeug mit der Startnummer 103 als Erste ins Ziel und festigten damit ihren zweiten Rang in der Gesamtwertung.
 Die vorletzte Etappe der Silk Way Rallye 2016 führte die MINI ALL4 Racing Crews von Wuhai nach Hohhot. Auf der 754 Kilometer langen Etappe wartete vor allem sandiges Terrain mit schnellen Pisten auf die Teilnehmer, doch die Dünen im letzten Teil stellten sogar für die erfahrensten Piloten eine Herausforderung dar.
Nach seinem Sieg auf der 14. Etappe sagte Al Rahji: ?Die Silk Way Rallye lief gut für uns ? wir haben uns enorm verbessert und haben eine Menge über die verschiedenen Geländearten gelernt. Das Auto ist stark und zeigt eine tolle Performance, das ist das Wichtigste. Es war eine sehr harte Rallye, und einige der Etappen hatten es wirklich in sich. Aber ich möchte diese Rallye definitiv noch einmal fahren!?
?Es war eine harte Rallye, und die Navigation war teilweise recht schwierig?, ergänzte Gottschalk. ?Die Silk Way Rallye hat einige sehr anspruchsvolle Etappen, und verglichen mit der Dakar, ist sie ein sehr großes Abenteuer. Ich hatte natürlich damit gerechnet, dass es lange Tage werden, aber ich hätte nicht erwartet, dass die Etappen so hart sind.?
Unterdessen erreichten Harry Hunt (GB) und Andreas Schulz (GER) das Ziel im MINI ALL4 Racing mit der Startnummer 105 auf der dritten Position. Mit diesem Resultat behauptete das Duo den vierten Platz der Gesamtwertung.
?Ich bin so happy, dass ich bei der Silk Way Rallye Platz vier geholt habe. Ich freue mich riesig und hätte mir nicht mehr erhoffen können?, sagte Hunt. ?Es ist eine großartige Rallye, aber sie war wesentlich härter, als ich erwartet hatte. Und ich persönlich fand sie härter als die Dakar. Die Etappen waren länger, die Verbindungsetappen waren länger, und die Tage waren länger. Es war schwierig, mit der großen Hitze zurechtzukommen, aber die Landschaft war einfach fantastisch!?
Das russische Duo Vladimir Vasilyev und Konstantin Zhiltsov (X-raid Team) beendete die 14. Etappe auf Rang vier und damit als drittbeste MINI ALL4 Racing Crew des Tages. In der Gesamtwertung liegen die beiden weiterhin auf Position drei.
?Die Silk Way war eine tolle Rallye?, sagte Zhiltsov. ?Die heutige Etappe war gut. Nicht zu schwierig, auch wenn der Abschnitt in den Dünen recht tückisch war.?
Aidyn Rakhimbayev (KAZ) und Anton Nikolaev (RUS) beendeten die 14. Etappe im MINI ALL4 Racing #106 als Siebte, während Bauyrzhan Issabayev (KAZ) und Vladimir Demyanenko (RUS) den 26. Rag belegten. Rakhimbayev ist nach der vorletzten Etappe Gesamtfünfter, Issabayev Zehnter.
Rakhimbayev erklärte: ?Ich bin happy und zufrieden mit dem, was ich erreicht habe. Die Silk Way Rallye hat mir Spaß gemacht. Es war eine interessante Herausforderung.?
Weitere Informationen zur Silk Way Rallye 2016 finden Sie online unter: www.silkwayrally.com

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1383000

Erstellt von an 25 Jul 2016. geschrieben in Bilder, Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de