Home » Bilder, Reise/Touristik » „Slow down“: Eine Kärntner Hotelierfamilie schenkt Zeit zur Muße

„Slow down“: Eine Kärntner Hotelierfamilie schenkt Zeit zur Muße






 

Tempo raus nehmen, einen Gang zurückschalten – das wird in der heutigen Zeit immer wichtiger und leider auch schwieriger. In Österreichs sonnigem Süden, in Bad Kleinkirchheim, nimmt sich die Gastgeberfamilie Ortner in ihrem Ortners Eschenhof**** genau diesem Thema an. Sie hat das Konzept der Alpinen Slowness entwickelt und holt ihre Gäste aus der „Tretmühle“ des Alltags heraus. Durchdachte Programme für Körper, Geist und Seele und viel Natur im Biosphärenpark Nockberge verhelfen zu gefühlter Langsamkeit und ganzheitlicher Entspannung.

Alpine Slowness erlebt jeder auf seine Art – Vielfältiges Sommerprogramm im Eschenhof

Von 25. bis 29. Mai sowie von 9. bis 16. Juli 2016 sind Familien zum Natur-Camp eingeladen. Ausgestattet mit geschärften Sinnen, gehen große und kleine Naturentdecker auf Foto-Safari, verfolgen die Ameisen im Wald, trommeln am Lagerfeuer, bestaunen die Schauspiele der Natur. Im Rahmen eines „Smart-Foto“-Wettbewerbs werden die Wunder der Blütenwelt in den Nockbergen festgehalten. Im Sommer wird das Malatelier des Eschenhofs nach draußen verlegt. „Atelier am Berg“ heißt es von 19. bis 23. Juni 2016, wenn mit der Kuh-Künstlerin Theresa Beitl in der traumhaften Kulisse der Nockberge gemalt wird. Mit „gesundem Rücken“ durch die Nockberge wandern (09.–12.06.16, 16.–19.06.16) verbindet zwei wohltuende Bewegungsformen. Die prämierte Grüne-Haube-Küche des Eschenhofs rückt in den Wochen von 5. bis 9. Juni 2016 sowie von 12. bis 16. Juni 2016 in den Fokus der Genießer, wenn „Kräuter, Brot & Grüne Haube“ auf dem Plan der Feinschmecker stehen. Kreative Köpfe sind gefragt, wenn Heike Jacobson im Schreibworkshop (23.–26.06.16) Anleitungen für Biografien gibt und zum kreativen Schreiben inspiriert. Neu sind die Fotoworkshops. Von 1. bis 5. Juni 2016 halten Neugierige ihre Eindrücke in Bildern fest. Sie lernen von der richtigen Handhabung einer Digitalkamera bis zur Bearbeitung von Fotos ihre Motive richtig in Szene zu setzen. Ortners Eschenhof macht seinen Gästen zudem das sehenswerte Kulturprogramm der Umgebung zugänglich – zum Beispiel die Musikwochen Millstatt oder den Carinthischen Sommer von Mai bis Oktober 2016.

Die Natur öffnet Herz und Augen

Direkt vor dem Eschenhof beginnt ein weitläufiges Wandernetz. Der Biosphärenpark Nockberge bietet den Naturfreunden unvergesslich schöne Erlebnisse. Eine atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt begleitet die Wanderer auf ihren Touren. Auch die Weitwanderer sind des Weges. Eine Etappe des Alpen Adria Trails, die 690 Kilometer lange Entdeckungsreise durch Österreich, Italien und Slowenien, führt direkt in den Biosphärenpark. Auf dem Hemma-Pilgerweg durchstreifen die Pilgerer auf ihrer Reise ins Innere dieses Naturjuwel. Zudem sind die Nockberge ein Paradies für Mountainbiker. Eschenhofs Wandertaxi ist stets zur Stelle und bringt Unternehmungslustige in jeden Winkel des Gemeindegebiets und holt sie dort wieder ab. Mit dem „Bschoad-Pinkerl“ des Hotels ist die köstliche Kärntner Jause immer mit dabei. Wer in der Natur ist, dem schlägt keine Stunde: Auf einer Bank sitzen und Vögel beobachten, am Berg die endlose Weite aufnehmen,… – das ist der Luxus unserer Zeit, den Ortners Eschenhof seinen Gästen bietet. Das „Alpine Slowness“-Programm des Hauses ist vielfältig: Bird-Watch, Gipfelsafaris, Abendwanderungen mit Sternbeobachtung, Bachgeflüster Wanderung, „Sound of Nature“ u. v. m. Wöchentlich werden im Eschenhof mindestens drei geführte Wanderungen und Ausflüge angeboten, die Herz und Augen für die schönsten Seiten der Natur öffnen. Geküsst von den ersten Sonnenstrahlen des Tages, genießen Urlauber ein Naturkost-Frühstück in den Bergen, lauschen beim „Night Watch“ in die Nacht, erleben die Natur bewusst und hautnah. In den Alpine Slowness Korb kommt alles, was Tag und Nacht noch angenehmer macht: Vom Schlaf-Gut-Tee bis zu den Utensilien zum entspannenden Stricken.

Bewusst Essen mit Slow Food und Grüne Haube-Küche

„Alpine Slowness“ hält auch in der Küche des Eschenhofs Einzug. Slow Food und Social Food – gemeinsame kulinarische Genüsse in Wohnzimmeratmosphäre – sind die Schlagwörter. Im Eschenhof braucht man keinen Wecker, um rechtzeitig zum Frühstück zu kommen. Bis 10 Uhr gibt es ein Riesenfrühstück mit einer großen Auswahl an biologischen und regionalen Produkten. Danach wird bis 12 Uhr das Frühstück á la carte serviert. Abends kommen die Gäste des Hauses einmal in der Woche an der „Langen Tafel“ zusammen. Sie tauschen sich aus, finden Freunde und lassen sich in Gesellschaft die kulinarischen Genüsse des Hauses schmecken. Feinschmecker sind an der richtigen Adresse. Das exklusive Kulinarium wird an den Tisch serviert. Die Küche des Eschenhofs ist ausgezeichnet mit der Grünen Haube. Höchste Ansprüche stellt das Küchenteam an die Qualität der Produkte – Regionalität, Saisonalität, Frische und Bio werden groß geschrieben. Im Rahmen von Themenwochen und des Kinderprogramms wird dem Thema „Gesund Essen“ große Aufmerksamkeit geschenkt.

Wellness im Biodynamik- und Balanceresort

Wellnessbehandlungen erfahren im Rahmen des Alpine Slowness-Konzeptes eine neue Qualität. Entspannende Farb-, Duft- und Musikkonzepte, Naturkosmetik und Anwendungen in ruhiger, stressfreier Umgebung prägen Mußestunden im Eschenhof SPA (ausgezeichnet mit einer Relax Guide Lilie). Ganzheitliche Entspannung bietet der großzügige Wellness- und SPA-Bereich mit Familienwellness sowie einem separaten Bereich nur für Erwachsene. Massagen, Kosmetik, Bäder, Körperpackungen und biodynamische Tiefenentspannung zählen zu dem umfangreichen Angebot. Die BiodynamikerInnen und EnergetikerInnen lösen Spannungen und energetischen Blockaden und helfen, den Alltag hinter sich zu lassen und natürliche Lebensenergie zurück zu gewinnen. Im Beauty-SPA Bereich kommt Naturkosmetik aus Österreich zur Anwendung.

Kräuter, Brot & Grüne Haube (05.–09.06.16, 12.–16.06.16)
Leistungen: 4 Ü inkl. ¾ Pension aus der prämierten Grüne-Haube-Küche, 30 Euro Gutschein für Verwöhnminuten im Eschenhof Spa, Wanderungen zur Bergkäserei mit Einkehr, Brotbacken unter fachkundiger Anleitung, wertvolle Kräuter der Nockberge Flora entdecken, Grüne-Haube-Küche an der langen „Alpine Slowness“ Tafel – Preis p. P.: 393 Euro

Go.Slow Wellness (26.05.–01.11.16)
Leistungen: 4 Ü inkl. ¾ Pension aus der prämierten Grüne-Haube-Küche, Alpine Slowness Korb, Slowness-Verwöhnpaket mit Pediküre für gestresste Füße oder Cucurbita Kürbiskernpackung , 1 entspannenden Teilmassage u. 30-Verwöhnminuten für Behandlungen nach Wahl im Eschenhof SPA, Kärnten Card – Preis p. P.: ab 388 Euro (immer So.– Do.)

6.608 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1326166

Erstellt von an 26 Feb 2016. geschrieben in Bilder, Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de