Home » Auto/Verkehr, Bilder » Studie: Deutsche Autofahrer verlieren 9,4 Millionen Stunden im Monat, weil sie sich verfahren (FOTO)

Studie: Deutsche Autofahrer verlieren 9,4 Millionen Stunden im Monat, weil sie sich verfahren (FOTO)






 


Navigationssysteme in Autos und Navigations-Apps auf Smartphones –
es ist das Zeitalter, in dem die Technik dem Menschen wortwörtlich
den Weg weist. Und dennoch verlieren deutsche Autofahrer laut einer
aktuellen Studie von Enterprise Rent-A-Car immer noch Millionen
Stunden jeden Monat, weil sie sich verfahren. Für die Studie hat
Enterprise Rent-A-Car mehr als 4.500 Autofahrer aus Deutschland,
Großbritannien, Irland, Spanien und Frankreich befragt.

95 Prozent der 1.000 befragten deutschen Autofahrer geben an,
entweder ein eingebautes oder ein mobiles Gerät mit
Navigationsfunktion im Fahrzeug zu haben. Dennoch verfahren sich 81
Prozent der Befragten regelmäßig, 72 Prozent davon gaben an, dass sie
in den vier Wochen vor der Befragung durchschnittlich 26 Minuten auf
dem falschen Weg waren. Überträgt man diese Zahlen auf die laut
Kraftfahrtbundesamt ca. 37,5 Millionen registrierten Führerscheine in
Deutschland, verschwenden deutsche Autofahrer ca. 9,4 Millionen
Stunden pro Monat, weil sie sich verfahren.

Bei dem Thema geben sich die befragten Männer aus Deutschland
selbstbewusster als die Frauen: 22 Prozent der Männer sagen, dass sie
sich „nie“ verfahren, was nur 15 Prozent der befragten Frauen von
sich behaupten.

Im internationalen Vergleich fällt der Zeitverlust der Deutschen
mit 26 Minuten im Monat vor der Befragung noch relativ gering aus:
Die befragten Franzosen kommen auf 36 Minuten, die Iren und Briten
jeweils auf 28 Minuten. Die Spanier sind mit durchschnittlich 24
Minuten vergleichsweise kurz auf falschen Pfaden unterwegs.

Die Studie spiegelt auch die fortschreitende Technologisierung
wider. Noch vor fünf Jahren hatten fast die Hälfte (46 %) der
befragten Deutschen eine Straßenkarte dabei, heute nur noch jeder
Dritte (31 %). Und nur noch 17 Prozent (2012: 32 %) drucken sich eine
Wegbeschreibung aus.

Mehr als ein Ärgernis: Notrufe und verpasste Hochzeiten

Was sind die Gründe dafür, dass sich die Deutschen verfahren? 61
Prozent der deutschen Autofahrer waren laut Studie nicht aufmerksam
genug und verpassten deshalb eine Abzweigung. 36 Prozent folgten
nicht exakt den Anweisungen des Navigationsgeräts. 30 Prozent
antworteten, eine andere Route gewählt zu haben, um Stau zu
vermeiden.

In den meisten Fällen ist es für die Menschen nur ein Ärgernis und
Zeitverschwendung, wenn sie sich verfahren. Aber manchmal können die
Konsequenzen auch wesentlich ernster sein: 6 Prozent der deutschen
Autofahrer mussten schon einmal den Notruf wählen, nachdem sie die
Orientierung verloren hatten. 7 Prozent haben deswegen schon mal eine
Hochzeit, einen Flug oder eine Party verpasst. 5 Prozent waren
gezwungen, im Auto zu übernachten und 6 Prozent ging der Kraftstoff
aus.

Niels Rathsmann, Mitglied der Geschäftsleitung von Enterprise in
Deutschland: „Die Studie zeigt, dass es trotz der vielen Technologie
heutzutage immer wieder vorkommt, dass sich Menschen verfahren. Das
Risiko steigt natürlich, wenn man mit dem Auto neue Ziele erkundet,
wie zum Beispiel im Sommerurlaub. Wir empfehlen daher, dass man sich
auf jede Autofahrt gut vorbereitet. Wenn Sie ein Auto bei Enterprise
mieten, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter in den Filialen und unser
Pannendienst für alle Fragen und für den Fall der Fälle zur
Verfügung. Und sollten Sie über kein Navigationsgerät verfügen,
können Sie selbstverständlich eines von unseren mieten.“

Über die Studie:

Die Studie wurde im Mai 2017 vom Marktforschungsunternehmen
Opinium Research im Auftrag von Enterprise Rent-A-Car durchgeführt.
Ausgewertet wurden die Aussagen von 1.003 Teilnehmern aus
Deutschland, 1.004 Teilnehmern aus dem Vereinigten Königreich, 1.004
Teilnehmern aus Spanien, 1.004 Teilnehmern aus Frankreich und 504
Teilnehmern aus Irland. Alle Teilnehmer an der Untersuchung waren
Erwachsene, die in der Vergangenheit im Ausland Auto gefahren sind
und planen, dies auch dieses Jahr zu tun.

Über Enterprise Rent-A-Car:

Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen
Enterprise Holdings. Enterprise Holdings verfügt über mehr als 9.600
Standorte mit mehr als 1,9 Millionen Fahrzeugen weltweit und ist
gemessen am Umsatz, der Flottengröße und der Mitarbeiterzahl der
größte Autovermieter der Welt. Weltweit ist Enterprise in über 85
Ländern und Regionen vertreten.

Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise
Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit über 200
eigene Standorte mit mehr als 2.300 Mitarbeitern. Weitere
Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter
www.enterprise.de.

Pressekontakt:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
Herr Prochnow, Frau Khademi
Tel.: +49 (0) 6173 92 67 32
enterprise@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com

Original-Content von: Enterprise Rent-A-Car, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1518847

Erstellt von an 9 Aug 2017. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de