Home » Allgemein » Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu SPD/Schulz/Flüchtlingskrise

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu SPD/Schulz/Flüchtlingskrise





Schulz geht es offenbar nicht vorrangig um die
laut Pro-Asyl-Angaben knapp 110 000 Flüchtlinge, die seit
Jahresanfang in Griechenland, Zypern und Spanien, vor allem aber in
Italien angekommen sind, weniger um die mehr als 2300 Ertrunkenen.
Es stimmt: Mit Italien wird erneut ein überfordertes Aufnahmeland
von der EU im Stich gelassen. Doch statt Ungarn und andere beim
Namen zu nennen, sucht der Schulz-Finger Merkel, deren
Grundsatzentscheidung seine Ministergenossen und er mitgetragen
haben. Deshalb sind es Absicht und Unterton, die verstimmen – nicht
die berechtigte Klage, dass Europa noch immer nichts aus der
Flüchtlingskrise lernt. Auch das zeigt: Schulz braucht im Endspurt
endlich eine Idee, die zündet. Keine, die zündelt.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1513867

Erstellt von an 24 Jul 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de