Home » Bilder, Geld » Technologiekonzern Freudenberg wächst – Unternehmensgruppe weiter auf Erfolgskurs (FOTO)

Technologiekonzern Freudenberg wächst – Unternehmensgruppe weiter auf Erfolgskurs (FOTO)






 


Der weltweit tätige Technologiekonzern Freudenberg konnte in einem
anspruchsvollen gesamtwirtschaftlichen Umfeld seine gute
Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen. Im Jahr 2016 hat das
Unternehmen auf quotaler Konsolidierungsbasis den Umsatz auf 8.590,1
Millionen Euro (VJ. 7.571,6 Millionen Euro) gesteigert. Dies ist ein
Anstieg von 1.018,5 Millionen Euro und entspricht einer Steigerung
von 13,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nach den Effekten aus
Akquisitionen – vor allem durch die Übernahme der Japan Vilene
Company im April 2016 und der Vibracoustic Gruppe im Juli 2016 – in
Höhe von 967,3 Millionen Euro sowie nach der Berücksichtigung von
Wechselkurseffekten (-216,8 Millionen Euro) lag der Umsatz um 3,7
Prozent oder 282,6 Millionen Euro über dem Vorjahr.

Das Konzernergebnis betrug 1.095,1 Millionen Euro (VJ. 522,0
Millionen Euro) und beinhaltet den Sondereffekt der Akquisen. Zum 31.
Dezember 2016 beschäftigte die Freudenberg Gruppe 48.010 Mitarbeiter
(VJ. 40.474). Der deutliche Zuwachs ist hauptsächlich auf die 2016
getätigten Unternehmenserwerbe zurückzuführen.

„Wir sind auf einem guten Weg, eines der innovativsten breit
diversifizierten und global aufgestellten Technologieunternehmen zu
sein“, sagte Dr. Mohsen Sohi, Sprecher des Vorstands der Freudenberg
Gruppe, bei der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch in Weinheim. „Wir
sind weiter profitabel und nachhaltig gewachsen und liegen bei der
Umsetzung unserer strategischen Projekte voll im Plan. Dieser Erfolg
ist das Ergebnis der harten Arbeit und der hervorragenden Leistung
unserer mehr als 48.000 Mitarbeiter weltweit.“

Diese Geschäftsergebnisse basieren auf der Quotenkonsolidierung
für Gemeinschaftsunternehmen, die Freudenberg im Jahr 2016 zur
Steuerung der operativen Tätigkeiten verwendete.

Aktuelle Entwicklung

Die Freudenberg Gruppe ist mit einer dem Marktumfeld
entsprechenden, insgesamt leicht angestiegenen Auftragslage ins Jahr
2017 gestartet. Allerdings bleibt die gesamtwirtschaftliche Lage
anspruchsvoll – ganz besonders in Südamerika und Russland. Nicht
weniger herausfordernd sind die Entwicklungen im Öl- und Gasgeschäft
wie auch im Bergbau und in der Landwirtschaft. Gleichzeitig fordern
neue technische Entwicklungen neue Lösungen – von der
Elektromobilität und den Anforderungen für das autonome Fahren bis
hin zu tragfähigen Konzepten für erneuerbare Energien und der
Umsetzung von Industrie 4.0.

Insgesamt will Freudenberg 2017 auf quotaler Basis

Investitionsprojekte im Wert von 320 Millionen Euro starten. Davon
sollen rund 90 Millionen Euro in Sachanlagen in Deutschland und davon
wiederum 30 Millionen Euro in Weinheim investiert werden.

Ausblick 2017

Aus heutiger Sicht und trotz aller Herausforderungen erwartet die
Freudenberg Gruppe für das Geschäftsjahr 2017 ein organisches
Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr zwischen 1,0 und 3,0 Prozent
sowie ein Betriebsergebnis leicht über Vorjahresniveau. Hierzu
sollten nahezu alle Geschäftsgruppen beitragen. Ausgehend von dieser
Prognose erwartet die Freudenberg Gruppe eine stabile Entwicklung der
Umsatzrendite.

Pressekontakt:
Cornelia Buchta-Noack
Freudenberg & Co. KG
Leiterin Corporate Communications
Tel. 06201 80-4094
Faxb 06201 88-4094
cornelia.buchta-noack@freudenberg.de
www.freudenberg.de

Original-Content von: Freudenberg & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1476879

Erstellt von an 5 Apr 2017. geschrieben in Bilder, Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de