Home » Telekommunikation » VeloCloud baut SD-WAN-Kundenbasis weiter aus

VeloCloud baut SD-WAN-Kundenbasis weiter aus





VeloCloud Networks bleibt weiter die SD-WAN-Lösung der Wahl für Service-Provider. Insgesamt 50 Provider weltweit bieten ihren Kunden inzwischen SD-WAN-Services auf Basis von VeloCloud an. Daneben verzeichnet das Unternehmen nun mehr als 1.000 Unternehmenskunden, die über die Vertriebskanäle einschließlich Systemintegratoren, Value-Added-Resellern und Managed-Service-Providern betreut werden. Die Service-Provider-Kunden umspannen sowohl Tier-1- als auch Tier-2-Anbieter. Für diese Klientel hat VeloCloud nun ein Ready-Set-Go-Programm aufgesetzt, das die Einrichtung einer durchgängigen SD-WAN-Lösung in weniger als 30 Tagen ermöglicht.

Zu den Service-Providern, die kürzlich die Zusammenarbeit mit VeloCloud im Hinblick auf Network-Integrated-SD-WAN und Over-the-Top (OTT) SD-WAN angekündigt haben, gehören einige der weltweit größten Anbieter wie AT&T, Sprint, IBM, CHT Global, CBTS, GTT, Global Capacity, Megapath, NetOne Systems, Macquarie Telecom, Meriplex, MetTel, Mitel, Netregy, Newcloud, Saicom, Telstra, TPx, Vonage sowie Windstream.

Das Cloud-basierte SD-WAN von VeloCloud ermöglicht Service-Providern die Bereitstellung gesicherter Anwendungsperformance, integrierte Sicherheit für Zugänge und Cloud sowie Simplifizierung durch Automation mittels einheitlicher Geschäftspolicies. VeloCloud SD-WAN beinhaltet Steuerung, Kontrolle und Data-Plane-Services in der Cloud durch Multi-Tenant- und Multi-Segment-Gateways und Orchestratoren sowie ein Management, das es den Partnern erlaubt, Unternehmensportale zu Steuern. Dies ermöglicht es, die SD-WAN-Funktionen auf den privaten Backbones, Cloud-Rechenzentren und -Services bereitzustellen wie auch zwischen Unternehmensstandorten. Eine Cloud-basierte Lösung ermöglicht breitbandiges SD-WAN über die letzte Meile.

Die Lösung wird als Over-the-Top-Architektur mit SD-WAN-Hubs am Standort oder als Design ohne Hubs für konventionelle Rechenzentren installiert. VeloCloud kombiniert diese Installationsmodelle mit dem Einsatz von Gateways für den direkten SD-WAN-Zugang zu SaaS- und IaaS-Angeboten.

„Unser Ziel ist das Angebot einer Cloud-basierten Architektur und die Bereitstellung virtueller Services durch Software aus der Cloud. Die VeloCloud-Funktionen eigenen sich hervorragend für diese Vision“, erklärt Rosa Maria Boza, Vice President Enterprise Networking bei AT&T Business. „Die virtualisierte Infrastruktur von VeloCloud unterstützt uns bei der Lieferung von Netzwerk-Effizienz und -Flexibilität an unsere Kunden.“

„Sprint hat die Partnerschaft mit VeloCloud geschlossen, um ein attraktives Marktangebot zu entwickeln“, ergänzt Mishka Dehghan, VP Business Product Development bei Sprint. „Sprint SD-WAN bietet unseren Kunden einen Mehrwert durch die Nutzung der VeloCloud-Plattform in Verbindung mit dem zugangsagnostischen Ansatz von Sprint für die Service-Bereitstellung, der Expertise bei Managed-Services sowie der Netzwerkvisibilität durch unser Compass-Portal.“

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1529918

Erstellt von an 14 Sep 2017. geschrieben in Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de