Home » Essen/Trinken » Was beiÜbersäuerung hilft – Fakten zum Säure-Basen-Haushalt

Was beiÜbersäuerung hilft – Fakten zum Säure-Basen-Haushalt





Zum Thema Übersäuerung und Säure-Basen-Balance
kursieren viele Mythen. Was bedeutet Übersäuerung, woher kommt sie
und wie bringt man den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht?

1. Warum der Säure-Basen-Haushalt so wichtig ist

Damit unser Körper einwandfrei funktioniert, brauchen alle
Stoffwechselprozesse einen richtig eingestellten pH-Wert, also das
richtige Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen.

2. Hydrogencarbonat puffert Säuren im Körper

Für die Säure-Basen-Balance besitzt unser Körper ein eigenes
Puffersystem, das Säuren mit Hilfe von Hydrogencarbonat
neutralisiert. Bei langfristig hoher Säurebelastung gelangt dies
jedoch an seine Grenzen.

3. Bei Übersäuerung läuft der Körper nicht optimal

Sind im Körper zu viele Säuren unterwegs, wird der Stofftransport
zwischen den Zellen behindert. Körperzellen, Enzyme und Hormone
arbeiten eingeschränkt. Das beeinträchtigt unser Wohlbefinden.

4. Übersäuerte riskieren poröse Knochen

Langfristige Übersäuerung erhöht das Osteoporose-Risiko. Denn um
Säuren zu neutralisieren, löst der Körper Calcium aus den Knochen.

5. Proteine und Diäten machen den Körper sauer

Säuren entstehen im Körper vor allem durch Abbau von Eiweißen aus
der Nahrung. Auch bei Fasten und Diäten werden mehr Säuren gebildet.

6. Tierische Lebensmittel und Getreide bilden Säuren

Säurebildend sind Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Getreide,
Brot und Nudeln.

7. Hydrogencarbonat-Heilwässer, Obst und Gemüse neutralisieren
Säuren

Besonders effiziente Basenlieferanten sind hydrogencarbonatreiche
Heilwässer (ab 1.300 mg/l) und Zitrussäfte wie Orangensaft. Obst,
Gemüse, Kartoffeln, Kräuter und Trockenfrüchte bilden ebenfalls
Basen.

8. Saures macht nicht unbedingt sauer

Ob ein Lebensmittel säuernd oder basisch wirkt, kann man nicht am
Geschmack erkennen. Die besten basisch wirkenden Getränke schmecken
beispielsweise ganz unterschiedlich: Zitrussäfte sauer,
hydrogencarbonatreiche Heilwässer dagegen mild.

9. Die Balance zählt

Man muss nicht auf Fleisch, Fisch und Käse verzichten. Wichtig
ist, Säurebildner durch Basenbildner auszugleichen. Also besser ein
kleines Stück Fleisch mit doppelt so viel Gemüse essen.

Pressekontakt:
Informationsbüro Heilwasser
Anke Gebhardt-Pielen/Corinna Dürr
Von-Galen-Weg 9, 53340 Meckenheim
presse@heilwasser.com
Tel.: 02225/8886791 bzw. 0228/9469086

Original-Content von: Informationsb?ro Heilwasser, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1424489

Erstellt von an 15 Nov 2016. geschrieben in Essen/Trinken. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de