Home » Allgemein » Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur aktuellen Sexismus-Debatte

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur aktuellen Sexismus-Debatte





Wer in den Meinungsforen der sozialen Medien die
aktuelle Sexismus-Debatte verfolgt, stellt eines fest: Die Diskussion
ist in eine bedenkliche Schieflage geraten. Und Aussagen wie von der
SPD-Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles machen den Diskurs nicht
leichter. Wenn die noch amtierende Bundesarbeitsministerin beklagt,
dass sie als Frau in der Politik nicht immer ernst genommen worden
sei, dann kann sie das in ihrer Situation als, wie sie sagt,
»typische Sexismus-Erfahrung« empfunden haben. Privilegierte Frauen
wie Andrea Nahles oder Katarina Barley finden in der Öffentlichkeit
mehr Gehör als unbekannte Frauen, die noch Schlimmeres ertragen
mussten, als von Männern nicht ernst genommen zu werden. Nicht alles,
was derzeit unter Sexismus läuft, ist nämlich gleich schlimm. Es
gibt auch noch kein allgemeines Verständnis davon, was Sexismus
ist. Wie müssen sich bei solchen zum Teil akademischen Debatten die
Frauen vorkommen, die in der Kölner Silvesternacht sexuell
missbraucht wurden? Man wird das Gefühl nicht los, dass bei dieser
wichtigen Debatte die Richtung nicht stimmt.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1543290

Erstellt von an 22 Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de