Home » Auto/Verkehr, Bilder » W&H erweitert E-Flotte in Bürmoos

W&H erweitert E-Flotte in Bürmoos






 

Vier neue besonders umweltfreundliche Verkehrsteilnehmer ergänzen seit Mitte September den Fuhrpark der W&H Dentalwerk Bürmoos GmbH. Bereits seit 2012 verfügt das Familienunternehmen über zwei moderne Elektroautos, die von der ?ElectroDrive Salzburg GmbH?, einer Initiative der Salzburg AG, zur Verfügung gestellt werden. Aufgrund der intensiven Nutzung durch die Mitarbeiter für den Kurzstreckenverkehr zwischen Werk 1 und Werk 2 sowie der positiven CO2- und Kosten-Bilanz, hat sich der Dentalhersteller dazu entschlossen, seinen Fuhrpark um vier weitere Elektroautos zu erweitern. Ziel ist es, den Werk-Verkehr in Bürmoos künftig 100% emissionsfrei und möglichst geräuscharm zu gestalten – ein Plus für W&H, für Umwelt und Gemeinde.
Modernisierung des W&H Kurzstreckenverkehrs
Nicht nur bei der Entwicklung zahnmedizinischer Präzisionsinstrumente und Geräte setzt W&H auf fortschrittlichste Technologien. Auch in Sachen Kurzstreckenverkehr geht das Unternehmen innovative Wege: Leise, abgasfrei und kosteneffizient ? so präsentieren sich die vier neuen Elektrofahrzeuge der Marke Renault ZOE. Damit zählt W&H insgesamt sechs Elektrofahrzeuge, die für Fahrten zwischen den beiden Werken in Bürmoos zur Verfügung stehen. ?Dank der neuen umweltfreundlichen Alternativen können wir benzinbetriebene Autos einsparen?, so Ing. Herbert Traschwandtner, Mitglied der W&H Geschäftsleitung.
Mit der Erweiterung seiner E-Flotte ist es W&H ein besonderes Anliegen, den Werk-Verkehr innerhalb der Gemeinde so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Neben der CO2-Reduktion hält eine geringe Geräuschemission die Lärmbelastung für die Umgebung niedrig. Zusätzlich zu den Elektrofahrzeugen stehen den W&H Mitarbeitern bereits seit mehreren Jahren E-Bikes zur Verfügung, die sich vor allem bei Schönwetter großer Beliebtheit erfreuen.
Neben der aktuellen Fuhrparkumstellung, plant das Unternehmen für das kommende Jahr die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage. Ab Mitte 2016 sollen im Werk 2 Solarpanels installiert werden, die eine umweltfreundliche Stromerzeugung ermöglichen. ?Einen Teil des erzeugten Ökostroms wollen wir künftig für das Aufladen unserer Elektrofahrzeuge nutzen. Damit verfügen wir dann über eine 100% grüne Lösung?, betont Ing. Herbert Traschwandtner abschließend.

Kurz-URL: http://www.88news.de/?p=1266848

Erstellt von an 24 Sep 2015. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de