Home » Bildung/Job » 18. Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen „War for Talents“

18. Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen „War for Talents“





Bereits seit 1999 widmet sich das Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen alljährlich aktuellen Themen der Banken- und Versicherungsbranche und hat sich inzwischen weit über die unmittelbare Region hinaus einen hervorragenden Namen in der Branche gemacht. Ausrichter des jährlichen Symposiums sind die Hochschule Kaiserslautern und der „Verein der Freunde des Studiums der Finanzdienstleistungen an der Hochschule in Zweibrücken e.V.? (FFZ e.V.), welcher den beidseitig inspirierenden Dialog zwischen den Finanzdienstleistern in Hochschule und Wirtschaft fördert und entwickelt.
In diesem Jahr laden die Organisatoren für den 01. Dezember bereits zum 18. Mal zu der Veranstaltung ein. Das Programm der diesjährigen Veranstaltung dreht sich rund um das Thema ?War for Talents? und beschäftigt sich damit mit der auch die Finanzdienstleistungsbranche zunehmend bewegenden Nachwuchs- und Rekrutierungsproblematik. Ganz in der Tradition der Zweibrücker Symposien können sich Veranstalter und Teilnehmende wiederum auf eine Reihe namhafter Experten freuen, welche die Thematik aus verschiede­nen Blickwinkeln beleuchten:
So wird Diplom-Betriebswirt Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der myLife Lebensversicherung AG Göttingen, in seinem Eröffnungsvortrag auf die veränderten Erwartungen an Beruf und Mitarbeiter eingehen. Prof. Dr. Martin Schneider, Professor für BWL, insbesondere Personalwirtschaft an der Universität Paderborn, wird beleuchten, welche Faktoren einen Beruf oder eine Branche heutzutage attraktiv machen. Dr. Dirk Reiffenrath, Vorstandsmitglied der Deutschen Vermögensberatung AG Frankfurt a. M., wird sich generell mit dem ?Kampf um die Talente? auseinandersetzen, und Dr. Marco Adelt, COO der Clark Germany GmbH Frankfurt a. M., geht konkret auf die zukünftigen Anforderungen an Versicherungsmanager in Zeiten der Digitalisierung ein. Last but not least thematisiert Walter Grünewald aus Saarbrücken in seinem Vortrag den demographischen Wandel und die Chance, am Versicherungsmarkt zu bestehen.
Neben den Fachvorträgen runden zwei weitere Veranstaltungsformate das Programm ab: So spricht der Initiator des Zweibrücker Symposiums, Prof. Dr. Gunter Kürble, gemeinsam mit dem Personalberater, Coach und Mediator Diplom-Ökonom Volker Rojahn über ?die terminologische Abrüstung?, und Robert Baresel, ehemaliger Vorstandsvorsit­zender der Union Krankenversicherung AG und der LVM Versicherungen, diskutiert mit Bachelor-Studierenden auf dem Podium über das Pro und Contra klassischer und moderner Methoden, um neue Talente zu werben.
Natürlich bietet auch das Rahmenprogramm, das bereits am Vorabend der Veranstaltung mit einem Get-together beginnt, wieder beste Gelegenheiten zum eher informellen Erfah­rungsaustausch für die Teilnehmenden. Alle weiteren Informationen zum 18. Zweibrücker Symposium der Finanzdienstleistungen am 01. Dezember ? inkl. Programmdetails, Anmeldemöglichkeiten, Ansprechpartnern und auch Hinweisen zu möglichen ?Weiterbil­dungspunkten? für Teilnehmende ? finden sich im Internet unter www.fidi-symposium.de.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1422728

Erstellt von an 10 Nov 2016. geschrieben in Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de