Home » Allgemein » BERLINER MORGENPOST: Unwürdiges Gewippe / Kommentar von Isabell Jürgens

BERLINER MORGENPOST: Unwürdiges Gewippe / Kommentar von Isabell Jürgens





Soll man lachen oder weinen? Die Bürgerwippe, oder
korrekt gesagt, das Freiheits- und Einheitsdenkmal mit dem Titel
„Bürger in Bewegung“, kommt nun doch. Bewegt haben sich dabei in den
vergangenen zehn Jahren, seit der Bundestag den Bau eines Denkmals
zur Erinnerung an die Deutsche Einheit beschlossen hatte, vor allem
die Politiker und nicht die Bürger. Die waren lediglich Zaungäste.
Nun bleibt zu hoffen, dass die Kritiker, denen die Baukosten den
willkommenen Anlass geboten hatten, die Wippe ins Wanken zu bringen,
nicht weiter opponieren. Denn unabhängig davon, ob diese einem
persönlich nun gefällt oder nicht: Sie ist demokratisch legitimiert
und in einem aufwendigen Wettbewerbsverfahren als Siegerentwurf
gewählt worden. Eine solche Entscheidung muss respektiert werden.

Der ganze Kommentar unter http://www.morgenpost.de/209611603

Pressekontakt:
BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1456395

Erstellt von an 14 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de