Home » Kultur » Berlins Chef-Kurator Spies kündigt „ehrliche Ausstellung“ im Humboldt-Forum an

Berlins Chef-Kurator Spies kündigt „ehrliche Ausstellung“ im Humboldt-Forum an





Der Chef-Kurator des Humboldt-Forums, Paul Spies,
äußerte sich am Montag im rbb-Inforadio zu der geplanten
Ausstellungseröffnung im Jahr 2019. Der Arbeitstitel sei derzeit zwar
„Berlin und die Welt“. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehe aber eher
die Globalität und Internationalität von Großstädten. Berlin sei dazu
das naheliegende Beispiel, wie Großstädte funktionieren.

„Es ist eine sehr ehrliche Ausstellung. Sie ist sehr kritisch, sie
ist kein City-Marketing, sie versucht nicht nur die positiven Seiten
der Stadt zu erzählen. Sie ist sehr ehrlich, wenn die Berliner
Politik in der Vergangenheit schief ging. Und auch wenn es Momente
gab, wo Berlin nicht positiv in der Weltgeschichte da stand.“

Darüberhinaus seien die Besucher aufgefordert, mitzumachen und mit
ihren eigenen Geschichten und Erfahrungen zu der Ausstellung
beitzuragen: „Wir möchten gemeinsam nicht so sehr ein Museum machen,
sondern ein Forum“, so Spies.

Seine konkreten Ausstellungsideen für das Humboldt-Forum will
Spies am Montagnachmittag vorstellen.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
inforadio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1380802

Erstellt von an 18 Jul 2016. geschrieben in Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de