Home » Bildung/Job » „Bürgerpanel“ ermöglicht ab 2018 aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung

„Bürgerpanel“ ermöglicht ab 2018 aktive Mitwirkung von Jung bis Alt an Wissenschaft und Forschung





Die Technische Hochschule Wildau bietet ab Januar 2018 mit einem ?Panel Bürgerwissenschaft? Jung und Alt die Chance, aktiv an Projekten der forschungsstärksten Fachhochschule Deutschlands mitzuwirken. Die Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung unter Leitung von Professorin Dr. Dana Mietzner lädt Interessierte ein, gemeinsam Ideen zu entwickeln oder Daten zu sammeln, zu beobachten, zu konzipieren, auszuwerten oder zu reflektieren.

Neben ihrem Beitrag bei der Entwicklung von neuem Wissen können die Teilnehmenden ihre eigene Neugier stillen und vor allem viel Spaß beim Mitforschen erleben. Und sie werden feststellen: Wissenschaft und Forschung finden nicht im ?Elfenbeinturm? merkwürdiger Professoren, in verstaubten Bibliotheken oder chaotischen Laboren statt. Die Forschung in Wildau ist interdisziplinär und hochgradig vernetzt. Zukunftstechnologien wie 3D-Druck, Laser und Robotik werden mit gesellschaftlichen Fragestellungen für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Vorhaben kombiniert und bieten ein breites Spektrum für neue Ideen und praktikable Anwendungen.

Je nach Lust und persönlichen Kapazitäten können die Teilnehmenden im Team mit anderen Interessierten aktiv an realen Forschungsprozessen mitwirken. Die Möglichkeiten sind vielfältig, reichen von wenigen Stunden im Jahr ? z.B. für Befragungen ? über mehrere Stunden pro Monat ? etwa beim Testen von Prototypen ? bis hin zu mehreren Tagen, wenn es um die Beteiligung an interaktiven Forschungsdesigns geht.

Wer also aufgeschlossen für Neues ist, Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen hat und mobil wie digital gut erreichbar ist ? für denjenigen oder diejenige ist das ?Panel Bürgerwissenschaften? der TH Wildau genau richtig. Die Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung der TH Wildau (Hochschulring 1, 15745 Wildau, Haus 16, Aufgang A) steht für weitergehende Fragen gern zur Verfügung.

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 31 Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen. Ein besonderes Kennzeichen ist ihre Internationalität. Knapp 25 Prozent der Studierenden kommen aus mehr als 60 Ländern. Kooperationsverträge, Studenten- und Dozentenaustausche verbinden die TH Wildau weltweit mit über 140 akademischen Bildungseinrichtungen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technologien, aber auch Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Der Campus der TH Wildau befindet sich auf einem traditionsreichen Industrieareal des früheren Lokomotiv- und Schwermaschinenbaus. Die gelungene Symbiose aus denkmalgeschützter Industriearchitektur und preisgekrönten modernen Funktionsgebäuden setzt städtebaulich Maßstäbe..

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1553455

Erstellt von an 20 Nov 2017. geschrieben in Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de