Home » Computer, Telekommunikation » CenturyLink setzt AWS Direct Connect ein, um das AWS re:Invent 2017 Event am Las Vegas Strip zu vernetzen

CenturyLink setzt AWS Direct Connect ein, um das AWS re:Invent 2017 Event am Las Vegas Strip zu vernetzen





– CenturyLink, Inc.
(http://news.centurylink.com/news) (NYSE: CTL) wird die AWS re:Invent
2017 Konferenz mit direkter Cloud-Konnektivität versorgen.

CenturyLink stellt Amazon Web Services (AWS) dedizierte und
sichere Netzwerk-Verbindungen für globale Unternehmen bereit, damit
sie ihre cloudbasierten Anwendungen verwalten und schützen können.
CenturyLink ist ein Advanced Consulting Partner im AWS-
Partnernetzwerk (APN).

„Bei jeder Enterprise-Cloud-Netzwerklösung stehen Belastbarkeit,
Redundanz und Bandbreite im Vordergrund. Das trifft auch bei einer
Veranstaltung dieser Größenordnung zu. Zwischen mehreren tausend
Keynotes, Live-Streams und Breakout Sessions ist die Konnektivität zu
AWS-Diensten für den Erfolg der Veranstaltung entscheidend“, erklärt
Chris McReynolds, Vice President Cloud und Data Product Management
bei CenturyLink. „Für die Umsetzung sind mehr als ein Paket von 10
Gig Wellenlängen, die die Veranstaltungsorte verbinden, erforderlich.
Es bedarf Erfahrung und Knowhow, um die Anforderungen zu verstehen
und entsprechende Lösungen zu entwickeln“, fuhr McReynolds fort.

AWS re:Invent 2017 findet vom 27. November – 1. Dezember in Las
Vegas statt.

Wichtige Fakten:

– Ein hochwertiges Erlebnis für mehr als 40.000 Besucher vor Ort und
mehr als 50.000 Livestreaming-Zuschauer.
– Zusammenschaltung von fünf Veranstaltungsorten in Las Vegas mit
über 130.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche.
– Multiples Routing zu mehreren AWS-Regionen sowie dedizierte
Verbindungen zum AWS-Netzwerk.

– Designanforderungen an AWS re:Invent 2017 beinhalten:
– Alle Keynotes, Live-Streams, Breakout-Sessions, Hands-on Labs,
Bootcamps, Hackathons, Workshops, Zertifizierungsprüfungen etc.
werden über die CenturyLink Cloud-Connect-Lösung bereitgestellt.
– Durch die Übernahme von Level 3 ist dies das vierte Jahr in Folge,
in dem CenturyLink zur Unterstützung von re:Invent private,
dedizierte Netzwerk-Verbindungen zur Verfügung stellen wird.
– Internationale Unternehmen nutzen die CenturyLink
Cloud-Connect-Lösung für sichere, leistungsstarke und flexible
Netzwerk-Ressourcen mit SDN-basierten, skalierbaren
Bandbreitenoptionen, um den Anforderungen der Unternehmen gerecht
zu werden.

Zusätzliche Informationen:

– Erfahren Sie, was die digitale Transformation vorantreibt (http://w
ww.level3isnowcenturylink.com/-/media/ctl-merger/endigitaltransform
ation_infographic.pdf)
– Glen Post und Jeff Storey
(http://www.level3isnowcenturylink.com/en/) stellen die neue Vision
von CenturyLink vor
– Mehr über die CenturyLink Cloud Connect-Lösung
(http://www.level3.com/en/products/cloud-connect/)

Am 1. November 2017 wurde die Übernahme von Level 3 Communications
durch CenturyLink abgeschlossen (http://news.centurylink.com/2017-11-
01-CenturyLink-completes-acquisition-of-Level-3). Besuchen Sie
http://www.level3isnowcenturylink.com, um mehr über CenturyLink zu
erfahren.

Informationen zu CenturyLink

CenturyLink (http://www.centurylink.com/) (NYSE: CTL) ist der
zweitgrößte US-amerikanische Kommunikationsanbieter für globale
Unternehmenskunden. Mit Kunden in mehr als 60 Ländern und einem
starken Fokus auf Kundenerfahrung will CenturyLink sich als weltweit
bestes Netzwerkunternehmen positionieren, indem es den steigenden
Ansprüchen seiner Kunden hinsichtlich zuverlässiger und sicherer
Verbindungen entgegenkommt. Das Unternehmen unterstützt als
vertrauenswürdiger Partner seine Kunden auch dabei, die zunehmende
Komplexität von Netzwerken und IT zu bewältigen und ihr Geschäft mit
Managed Network- und Cybersicherheitslösungen zu schützen.

Zukunftsorientierte Aussagen

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen historischen und sich auf
Fakten stützenden Informationen handelt es sich bei den in dieser
Mitteilung behandelten Gegenständen sowie bei anderen unserer
mündlichen oder schriftlichen Stellungnahmen, die durch Wörter wie
„einschätzen“, „erwarten“, „annehmen“, „glauben“, „planen“ und
vergleichbare Ausdrücke identifiziert werden können, um
zukunftsorientierte Stellungnahmen im Sinne der Bundesaktiengesetze,
die den „Safe-Harbor“-Schutzmaßnahmen unterliegen. Diese
zukunftsorientierten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige
Resultate und basieren lediglich auf gegenwärtigen Erwartungen. Sie
sind grundsätzlich spekulativ und unterliegen einer Reihe von
Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, von denen sich viele unserer
Kontrolle entziehen. Tatsächliche Ereignisse und Ergebnisse können
wesentlich von denen, die von uns angenommen, eingeschätzt,
projiziert oder impliziert werden, abweichen, sollten einer oder
mehrere dieser Risikofaktoren oder Ungewissheiten eintreten oder sich
die zugrundeliegenden Annahmen als unzutreffend erweisen. Zu den
Faktoren, die die tatsächlichen Ergebnisse beeinflussen könnten,
gehören, ohne auf diese beschränkt zu sein: die Auswirkungen des
Wettbewerbs durch eine große Vielfalt von konkurrierenden Anbietern,
was unter anderem zu einer verringerten Nachfrage nach unseren
Altangeboten und erhöhtem Preisdruck führen kann; die Auswirkungen
von neuen, aufstrebenden und konkurrierenden Technologien, darunter
auch solche, die unsere Produkte unattraktiver oder überholt machen
könnten; die Auswirkungen fortlaufender Veränderungen in der
Regulierung der Kommunikationsindustrie, darunter auch die Ergebnisse
von regulatorischen oder gesetzlichen Verfahren im Zusammenhang mit
Intercarrier-Vergütungen, Verpflichtungen zur Zusammenschaltung,
Zugangsentgelte, Universaldienste, Breitbandverfügbarkeit,
Datenschutz und Netzneutralität; unsere Fähigkeit, rechtzeitig die
erhofften Vorteile unserer kürzlichen Übernahme von Level 3
umzusetzen, einschließlich unserer Fähigkeit, voraussichtliche
Kosteneinsparungen zu erreichen, die Nettobetriebsdefizite von Level
3 in der jeweils berechneten Höhe zu verwerten, wichtige
Arbeitskräfte zu behalten und unerwartete Integrationsstörungen zu
vermeiden; unsere Fähigkeit, sich effektiv den Veränderungen in der
Kommunikationsindustrie sowie den Veränderungen bei der
Zusammensetzung unserer Märkte und Produktpalette anzupassen;
mögliche Veränderungen hinsichtlich der Nachfrage unserer Produkte
und Services, einschließlich unserer Fähigkeit, der gesteigerten
Nachfrage nach Hochgeschwindigkeitsbreitbanddiensten nachzukommen;
unsere Fähigkeit, die Qualität und Ertragskraft unserer bestehenden
Produkte und unserer Services erfolgreich aufrechterhalten zu können,
sie unseren Kunden effizient zur Verfügung zu stellen und neue
Angebote zeitnah und kostengünstig einführen zu können; die negativen
Auswirkungen durch mögliche Geräteausfälle, Dienstausfälle,
Sicherheitslücken oder ähnliche Vorfälle, die unser Netzwerk
beeinträchtigen; unsere Fähigkeit, Cashflow zu generieren, die
unseren finanziellen Verpflichtungen und Zielen ausreichend
nachkommen, einschließlich Schuldentilgung, Kapitalausgaben,
Betriebskosten, periodischer Aktienrückkäufe, Dividenden,
Pensionsbeiträge sowie anderer Leistungszahlungen; veränderte
Betriebspläne, Unternehmensstrategien, Dividendenzahlungspläne oder
andere Kapitalzuweisungspläne, unabhängig davon, ob diese auf
Veränderungen unseres Cashflows, unseres Geldbedarfs, unserer
finanzieller Leistungen, unserer Finanzlage, Marktkonditionen oder
andere Gründe zurückzuführen sind; unsere Fähigkeit, wichtige
Arbeitskräfte effizient zu halten und einzustellen und Tarifabkommen
zu vernünftigen Bedingungen ohne Arbeitsunterbrechungen erfolgreich
auszuhandeln; Anstieg unserer Renten- und Gesundheitskosten, Kosten
nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses sowie andere Leistungen,
einschließlich jener, die aus Marktveränderungen, Zinsraten,
Sterblichkeitsraten, Demographien oder Bestimmungen resultieren;
negative Veränderungen bezüglich unseres Zugangs zu Kreditmärkten zu
günstigen Konditionen, unabhängig davon, ob diese aus Veränderungen
unserer Finanzlage, geringerer Schulden-Ratings bzw.
Kreditwürdigkeit, instabilen Märkten oder anderen Ursachen
hervorgehen; unsere Fähigkeit, förderliche Beziehungen mit unseren
wichtigen Geschäftspartnern, Kunden, Lieferanten, Anbietern,
Vermietern und Finanzinstitutionen aufrecht zu erhalten; unsere
Fähigkeit, unser Programm zum Netzwerkausbau sowie zu unseren anderen
Expansionsmöglichkeiten effizient zu verwalten; unsere Fähigkeit,
unsere Forderungen von Kunden in finanziellen Schwierigkeiten
einzuziehen; jegliche negative Entwicklungen in gerichtlichen oder
regulatorischen Verfahren, die uns involvieren; Änderungen bezüglich
Steuer, Kommunikation, Rente, Gesundheitswesen oder anderer Gesetze
oder Bestimmungen, in staatlichen Förderungsprogrammen oder
allgemeinen fördernden Regierungsebenen; die Auswirkungen von
Veränderungen in Bilanzierungsrichtlinien und Praktiken,
einschließlich eventueller zukünftiger Firmenwertabschreibungen; die
Auswirkungen des Terrorismus, ungünstiger Wetterbedingungen oder
anderer menschengemachter Katastrophen; die Auswirkungen
allgemeinerer Faktoren wie Zinsänderungen, Veränderungen des
Gesamtmarkts, des Lohnniveaus, wirtschaftlicher und geopolitischer
Bedingungen oder der öffentlichen Ordnung; und weitere
Risikofaktoren, wie sie von Zeit zu Zeit in den von uns bei der U.S.
Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereichten Berichten
dargelegt werden. Aus all den oben genannten Gründen und denen, die
in unseren SEC-Archivierungen aufgeführt sind, werden Sie vorsorglich
darauf hingewiesen, kein unangemessenes Vertrauen in diese
zukunftsorientierten Aussagen zu setzen, welche nur zum Datum ihrer
Veröffentlichung gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, die
die Zukunft betreffenden Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger
Ereignisse oder Entwicklungen, veränderter Bedingungen oder anderer
Gegebenheiten. Alle Informationen bezüglich unserer Absichten, die in
irgendeiner unserer zukunftsorientierten Aussagen enthalten sind,
geben unsere Absichten zum Zeitpunkt jener zukunftsorientierten
Aussagen wieder und basieren, nebst anderer Dinge, auf vorhandenen
regulatorischen, technischen, industriellen, wettbewerblichen,
wirtschaftlichen und marktbezogenen Bedingungen sowie auf unseren
Annahmen zu diesem Zeitpunkt. Wir können unsere Absichten, Strategien
oder Pläne jederzeit aus beliebigem Grund und ohne vorherige
Benachrichtigung ändern.

Pressekontakt
Stephanie Walkenshaw
+1 720-888-3084
stephanie.walkenshaw@centurylink.com

Deutschland
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
+49 89 993887 38
Maria_Dudosova@hbi.de

Info – http://mma.prnewswire.com/media/605237/CenturyLink_Digital_
Transformation_Infographic.jpg

Logo – http://mma.prnewswire.com/media/605243/CenturyLink_Logo.jpg

Original-Content von: CenturyLink, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1553388

Erstellt von an 20 Nov 2017. geschrieben in Computer, Telekommunikation. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de