Home » Bilder, Reise/Touristik » „Das beste Hotel Europas“ – und das ohne Pool, Minibar oder Roomservice

„Das beste Hotel Europas“ – und das ohne Pool, Minibar oder Roomservice






 

Das Unternehmen sorgt bereits seit mehreren Jahren mit dem „HotelNavigator“ für eine erfolgreiche Feedback-Kultur zwischen Hotelier und Gast. Im Rahmen der jährlichen Weihnachtsaktion will das Unternehmen auch die Kommunikation zu Flüchtlingen verbessern und auf den Umstand aufmerksam machen, dass diese Menschen besser integriert werden müssen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Innerhalb der Hotellerie werden dringend Mitarbeiter gebraucht.

Bei dem Hilfsprojekt „Das beste Hotel Europas“ wurde ein leerstehendes Hotel in Athen genutzt, um Flüchtlingen vor allem eine menschenwürdige Bleibe zu bieten: „Auch wir beobachten die Polarisierung zum Flüchtlingsthema mit Besorgnis“, so Tobias Freund, Geschäftsführer der https://www.toocan.biz. „Es ist jedoch egal, wie man zu dem Thema steht – die Aufhebung von sprachlichen Barrieren ist ein wichtiger Schritt in einem friedlicheren Miteinander. Insbesondere junge Menschen brauchen Möglichkeiten, auch ohne Englischkenntnisse, in einer für sie völlig fremden Umgebung zu kommunizieren“.
Aus diesem Grund wurde das Hotelprojekt von Toocan kürzlich mit 500 „Cuby Helps – Refugees“ Kommunikationsbooklets beliefert, welche die Hilfsinitiative „EINFACH MENSCH SEIN“ zur Überwindung von Sprachbarrieren für Flüchtlinge entwickelt hat. Das Projekt gewann im November 2016 den Sonderpreis im Wettbewerb um den neunten „Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz“.
Die Kommunikation findet durch das Deuten auf Symbole und Icons statt. Darüber hinaus sind alle Symbole in deutsch und englisch übersetzt, damit zumindest der Gegenüber versteht, was gemeint ist. Zusätzliche Felder lassen Platz für die eigenen Übersetzungen. Dieses Prinzip ist universell anwendbar und wird auch bereits in deutschen Unternehmen zur Integrationshilfe genutzt.

„In jeder Veränderung stecken neue Chancen. Gerade in der Hotellerie sowie in anderen Branchen können zunehmend offene Positionen auch durch Flüchtlinge besetzt werden, sofern die bürokratischen und sprachlichen Voraussetzungen geschaffen sind. Für unsere Branche eine Riesenchance, da man bereits seit Jahren unter einem spürbaren Personalmangel leidet und kaum noch Nachwuchskräfte bekommt“, ergänzt Tobias Freund.

Mit dieser Weihnachtsspende und weiterem sozialen Engagement werden hierfür grundlegende Maßnahmen getroffen, denen hoffentlich viele weitere Aktionen von anderen Seiten sowohl im privaten als auch öffentlichen Sektor folgen.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1429497

Erstellt von an 28 Nov 2016. geschrieben in Bilder, Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de