Home » Bilder, Bildung/Job » Der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Chemnitz im April

Der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in Chemnitz im April






 

Im April waren 12.711 arbeitslose Chemnitzer gemeldet, 417 oder 3,2 Prozent weniger als im März. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 10,4 Prozent. Die Arbeitskräftenachfrage sank im Vergleich zum Vormonat leicht, befindet sich insgesamt jedoch auf einem stabilen Niveau. Betriebe und Einrichtungen der Stadt meldeten im April insgesamt 595 neue Jobangebote, 34 weniger als im Vormonat (5,4 Prozent). Die meisten neu zu besetzenden Arbeitsstellen wurden aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeugmaschinenbau, der Metall- und Elektroindustrie, der Baubranche, von Automobilzulieferern, aus der Logistikbranche sowie der Pflegebranche gemeldet.
„Der Chemnitzer Arbeitsmarkt befindet sich weiterhin in einer stabilen Verfassung. Bedingt durch den guten Witterungsverlauf hat die Frühjahrsbelebung in diesem Jahr schon deutlich zeitiger begonnen. Im vergangenen Monat April verringerte sich die Zahl der gemeldeten Stellen sogar etwas. Die Zahl der Arbeitslosen ist aber erfreulicherweise weiter gesunken. 890 Menschen konnten eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt aufnehmen, das sind gut 10 Prozent mehr als im Vormonat sowie im Vorjahr. Dies ist auch ein Indiz für die gute wirtschaftliche Entwicklung in Chemnitz. Die Betriebe signalisieren uns einen positiven Blick in die nächsten Monate. Um von dieser guten Entwicklung zu profitieren, ist die passende Qualifikation ein entscheidender Schlüsselfaktor. Die Mitarbeiter des Arbeitgeberservices stehen dafür in direktem Kontakt mit den Unternehmen und beraten gezielt im persönlichen Gespräch zu Einstellungschancen und möglichen Qualifizierungen“, beschreibt Corinna Wasilkow, operative Geschäftsführerin der Arbeitsagentur, die aktuelle Entwicklung am Chemnitzer Arbeitsmarkt
Unterbeschäftigung:
Im April 2014 haben nach ersten Hochrechnungen 3.461 Menschen an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, z.B. Weiterbildungen, Praktika in Betrieben und Beschäftigung in Arbeitsgelegenheiten, teilgenommen und dadurch den Arbeitsmarkt entlastet. Damit liegt die Zahl der Menschen, die wegen einer Förderung oder auch aus anderen Gründen (z.B. Krankheit) dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen mit rund 1.000 Personen unter dem Niveau des Vorjahres. Die Unterbeschäftigung – die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen – belief sich insgesamt auf 16.172 Personen. Aktuell liegt der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung bei 78,6 Prozent. Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen liegt die Unterbeschäftigungsquote im April bei 12,9 Prozent.
Ausbildung:
Derzeit sind 808 Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur gemeldet, 206 oder 34,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Knapp die Hälfte der Ausbildungssuchenden hat bereits einen Lehrvertrag in der Tasche. 424 junge Chemnitzer sind derzeit noch auf der Suche. Dem gegenüber stehen 1.142 gemeldete Ausbildungsstellen zur Verfügung, 68 mehr als im April 2013 (plus 6,3 Prozent). Davon unbesetzt waren Ende April 646.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1052904

Erstellt von an 30 Apr 2014. geschrieben in Bilder, Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de