Home » Allgemein » Der Tagesspiegel: Schäuble: Die Welt braucht kein Denken in Deals

Der Tagesspiegel: Schäuble: Die Welt braucht kein Denken in Deals





Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble
(CDU) rät zu Gelassenheit und Selbstbewusstsein im Umgang mit der
neuen US-Führung unter Präsident Donald Trump. „Wir sollten uns nicht
provozieren lassen und nicht selber provozieren“, sagte Schäuble dem
Tagesspiegel (Sonntagausgabe). Nach seiner Einschätzung teste Trump
im Augenblick vieles aus, etwa mit seinen Sprüchen gegen das vereinte
Europa. „Ganz ernst meint der das doch auch nicht“, sagte Schäuble.
Er kritisierte aber eine „Denkweise in Deals“ als schädlich für die
Stabilität in der Welt.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1452199

Erstellt von an 4 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de