Home » Kultur, Musik » Digitalstudie TECHBOOK.de: Jüngere Nutzer streamen Musik mit Spotify, ältere lauschen Amazon Music

Digitalstudie TECHBOOK.de: Jüngere Nutzer streamen Musik mit Spotify, ältere lauschen Amazon Music





Die aktuelle Umfrage von TECHBOOK.de und der
Deutschen Telekom zeigt: Auf Spotify streamen vor allem junge
Menschen ihre Musik am liebsten, auf Hörweite folgt Amazon.

Gemeinsam streamt es sich schöner: Der durchschnittliche Nutzer
von Musikstreaming-Diensten ist jung, männlich – und in einer
Beziehung. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktforschungsstudie
„Digitale Familienkommunikation“, die das Münchner TNS-Institut im
Auftrag von TECHBOOK.de, dem Portal von BILD für Technik und
digitalen Lifestyle, und der Deutschen Telekom bis September 2017 in
Online-Befragungen mit insgesamt 2.000 Teilnehmern von über 18 Jahren
durchführte.

Erste Wahl beim Musik-Streaming ist Spotify: 17 Prozent der
Befragten nutzen diesen Dienst regelmäßig, gefolgt von Amazon Music
(14 Prozent) und Google Music (8 Prozent). Den vierten Platz teilen
sich Apple Music und Deezer (7 Prozent) knapp vor Napster. Die
Schlusslichter stellen gemeinsam Ampya, Juke und Tidal dar (jeweils 5
Prozent).

Am liebsten streamen junge Paare Musik

Besonders jüngere Musikhörer zwischen 18 und 29 Jahren nutzen
Streaming-Dienste. Spielen 39 Prozent in dieser Altersgruppe ihre
Musik digital bei Spotify ab (Amazon Music: 22%), nutzen nur noch 10
Prozent der Menschen zwischen 40 und 49 Jahren das Streaming-Angebot
(Amazon Music: 13%). Darüber hinaus sind mehr als zwei Drittel der
Abonnenten von Spotify Männer (68 Prozent). Anwender des Konkurrenten
Amazon Music sind hingegen durchschnittlich fünf Jahre älter als bei
Spotify (37 Jahre) und zu 64 Prozent männlich. Der Großteil der
Nutzer digitaler Musikdienste ist zudem in einer Beziehung (Spotify:
73 Prozent, Amazon Music: 76 Prozent).

Überwiegend Angestellte in Großstädten sind Kunden von Spotify und
Amazon

Die Befragung ergab darüber hinaus, dass primär Menschen mit einem
festen Einkommen Amazon Music und Spotify nutzen. Einfache, mittlere
und qualifizierte Angestellte machen dabei die größte Gruppe der
Hörer aus (Spotify: 35 Prozent, Amazon Music: 41 Prozent).
Berufsgruppen mit einem eher ungewissen Einkommen wie Selbstständige
oder Freiberufler verzichten dagegen eher auf gestreamte Musik.

Die Studie stellt auch einen Zusammenhang zwischen Ortsgröße und
Streaming-Nutzung fest. Demnach haben Streamingdienste die meisten
Hörer in Großstädten mit 500.000 Einwohnern und mehr: 23 Prozent
nutzen dort Spotify, 17 Prozent Amazon Music. In kleinen Dörfern mit
weniger als 5.000 Bewohnern spielt Musikstreaming hingegen kaum eine
Rolle, dort sind es nur 7 Prozent (Spotify) bzw. 8 Prozent (Amazon
Music).

Pressekontakt:
Axel Springer SE
Christian Senft
Leiter BILD-Kommunikation
Tel: +49 30 2591 77610
christian.senft@axelspringer.de

Original-Content von: BILD, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1547947

Erstellt von an 6 Nov 2017. geschrieben in Kultur, Musik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de