Home » Auto/Verkehr, Bilder » DRM: SKODA AUTO Deutschland Duo Kreim/Christian siegt bei der Thüringen Rallye (FOTO)

DRM: SKODA AUTO Deutschland Duo Kreim/Christian siegt bei der Thüringen Rallye (FOTO)






 


– Perfekter Start in die zweite Halbserie der Deutschen
Rallye-Meisterschaft: Fabian Kreim/Frank Christian dominieren im
SKODA Fabia R5 in Thüringen
– Führung in der DRM weiter ausgebaut
– Kreim: „Dieser Sieg schmeckt nach dem Aus im vergangenen Jahr
besonders süß“

Im Jahr 2015 unglücklich ausgeschieden, diesen Samstag jubelnd
ganz oben auf dem Podest: Das SKODA AUTO Deutschland Duo Fabian
Kreim/Frank Christian (D/D) feiert mit dem Triumph bei der 55.
Thüringen Rallye einen Traumstart in die zweite Halbserie der
Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Nach den Erfolgen bei der
Sachsen-Rallye und der Rallye Stemweder Berg macht der 23 Jahre alte
Kreim zugleich seinen Sieg-Hattrick in der DRM perfekt und baut die
Führung im nationalen Championat weiter aus.

„2015 hatte ich Platz 1 bis zur letzten Prüfung vor Augen, diesmal
gehört der Sieg uns wirklich. Wir haben keine Fehler gemacht, unser
Fabia R5 lief perfekt – danke ans gesamte Team“, kommentierte Kreim
nach der Siegerehrung in Pößneck. Bei der Thüringen Rallye im
vergangenen Jahr war der ADAC-Förderpilot in Führung liegend auf der
letzten Prüfung ins Aus gerutscht, diesmal dominierte er die
Traditionsveranstaltung vom Start bis ins Ziel.

Gleich in der ersten Prüfung übernahm Kreim mit einer Bestzeit die
Spitze und baute sie auf den anspruchsvollen Asphaltpisten in und um
Pößneck kontinuierlich aus. Leicht machte die Konkurrenz dem SKODA
Youngster diesen Sieg allerdings nicht. Vor allem der international
erfahrene Sepp Wiegand (D/Ford), 2014 noch Vize-Europameister im
SKODA, war schnell unterwegs und bot Kreim einen tollen Kampf um die
Bestzeiten. 8:2 endete das Duell zugunsten des SKODA Youngsters. Nach
137,56 Kilometern feierte Kreim mit 39,8 Sekunden Vorsprung seinen
insgesamt vierten Saisonsieg in der DRM für SKODA AUTO Deutschland.

Kreim/Christian sorgten für den insgesamt 42. Gesamtsieg von SKODA
bei Rallyes, in denen für das nationale Championat gepunktet wurde.
Damit überholt SKODA die Konkurrenten Porsche und Ford (jeweils 41
Siege) und ist jetzt die erfolgreichste Marke in der Geschichte der
DRM. Ebenso bemerkenswert: SKODA schaffte all diese Siege in der
vergleichsweise kurzen Zeit seit 2002 – 23 davon mit dem
siebenmaligen Rallye-Champion Matthias Kahle (D) am Steuer und Peter
Göbel (D) als Beifahrer. Ersterer begeisterte bei der Thüringen
Rallye erneut Tausende Fans mit spektakulären Drifts im legendären
SKODA 130 RS – genau wie Kreim im Fabia R5.

Fabian Kreim/Frank Christian haben unterdessen ihren Vorsprung in
der DRM-Gesamtwertung weiter ausgebaut und führen nach sechs von zehn
Läufen nun mit 132 Punkten vor Christian Riedemann/Lara Vanneste
(D/B/Peugeot) mit 102 Punkten. Den nächsten DRM-Lauf werden
Kreim/Christian auslassen – statt bei der Wartburg Rallye starten sie
am 6. und 7. August im Rahmen der FIA
Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) in China, dem weltweit
wichtigsten Markt von SKODA.

„Fabian ist in letzter Zeit sehr viele Rallyes gefahren, hat
dadurch eine große Routine entwickelt und kann seine Leistung nun auf
den Punkt abrufen – das zeigt auch dieser Sieg bei der Thüringen
Rallye. Im Vorjahr musste er hier noch den einzigen Saisonausfall
hinnehmen, diesmal ist er mit kühlem Kopf zum Sieg gefahren. Das war
ein ganz wichtiger Schritt im Titelkampf der DRM“, kommentiert
Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei SKODA AUTO
Deutschland. Auch in der mit der Thüringen Rallye begonnenen „zweiten
Halbzeit“ der DRM zählen die vier besten Ergebnisse aus fünf Läufen
für den Titelkampf.

Für Kreim/Christian endet mit der Thüringen Rallye die intensivste
Phase der Saison mit vier Rallyes in drei Ländern binnen gut vier
Wochen. Die Ergebnisse waren mit zwei Siegen (Rallye Stemweder Berg
und Thüringen Rallye) sowie einem zweiten Platz (APRC-Rallye in
Australien) überzeugend. Im August wartet nach dem APRC-Lauf in China
mit der ADAC Rallye Deutschland der Saisonhöhepunkt auf das
erfolgreiche Duo. Beim deutschen WM-Lauf werden sich der SKODA
Youngster Fabian Kreim und sein erfahrener Copilot Frank Christian
mit der Weltelite des Rallyesports messen.

Die Zahl zur Thüringen Rallye: 8

Fabian Kreim sammelte in seinem SKODA Fabia R5 bei der Thüringen
Rallye insgesamt acht Bestzeiten in den zehn Prüfungen und war damit
einmal mehr der überragende Fahrer. Auch in der Powerstage fuhr er
souverän auf Platz 1 und sammelte damit drei Zusatzpunkte für die
Gesamtwertung der DRM. Die restlichen beiden Bestzeiten gingen auf
das Konto von Ex-Vize-Europameister Sepp Wiegand.

Thüringen Rallye – DRM-Endstand:

1. Kreim/Christian, SKODA Fabia R5, 1:24.50,5 Std.
2. Wiegand/Rath, Ford Fiesta R5, + 0.39,8 Min.
3. Riedemann/Vanneste, Peugeot 208 T16, + 1.12,7 Min.
4. Tomek/Zeman, SKODA Fabia Super 2000, + 5.22,8 Min
5. Leschhorn/Beinke, Peugeot 207 S2000, + 5.27,2 Min.

TV-Zeiten

Samstag, 23. Juli 2016, 11.30 Uhr Sport 1, Rallye: Höhepunkte der
Thüringen Rallye

Pressekontakt:
Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1380591

Erstellt von an 16 Jul 2016. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de