Home » Bilder, Reise/Touristik » Emilia Romagna – das Land des Piraten

Emilia Romagna – das Land des Piraten






 

Emilia Romagna – das Land des Piraten

Die Herzen der Radsportler schlagen höher sobald Sie Nove Colli oder Gran Fondo Capitano hören. Die Emilia Romagna hat jedoch noch deutlich mehr zu bieten. Bekannte Küstenorte wie Cesenatico, Rimini oder Ravenna an der Adria sind im Frühling beliebtes Ziel der italienischen Radsportler.

Denn Sie wissen, gleich hinter der Küste geht es hoch in den Apennin. Unzählige Hügel, Berge und Pässe zwischen 500 und 1000 Metern erwarten die Radsportler. Früher holte sich der in Italien noch heute beliebte Radsportler Marco Patani seine sagenhafte Kondition, heute finden sich neben bekannten Profiteams Jedermänner und Frauen aus Italien und ganz Europa.

Pino Touren hat die beliebtesten Touren gleich mit GPS auf seinen Webseiten bereit gestellt.

Dazu gibt es den direkten Kontakt zu Radsportlern aus der Region. Dabei erhalten kleine, familiengeführte Hotels den Vorzug. Die meisten der Hotels bieten deutlich mehr als eben nur Unterkunft mit Halbpension.

Ebenso werden Startplätze für Gran Fondos, Mieträder oder Ausfahrten mit lokalen Radsportler angeboten.

Rund um den Gran Fondo Via del Sale sind die Guides von Pino Touren mit vor Ort, und machen die Radsport Woche in Italien zum Salz in der Suppe des Radsportlers. Wer möchte kann sogar im A-Block starten, und sich mit den italienischen Kilometerhaien messen.

http://pinotouren.de/events/4

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1458217

Erstellt von an 20 Feb 2017. geschrieben in Bilder, Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de