Home » Reise/Touristik » Europ Assistance erweitert das Leistungsangebot in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung

Europ Assistance erweitert das Leistungsangebot in der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung





– Reiseabbruch-Schutz nach Terroranschlägen mit 24h-Krisenhotline
– Erweiterte Familiendefinition
– Zusätzliche Rücktrittsgründe und Kostenübernahmen
– Kostenfreier Zugang zur World Medical Card Digital®

Die Europ Assistance Versicherungs-AG hat ihr Leistungsangebot in
der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung deutlich ausgebaut.
Damit profitieren Kunden ab sofort von verbesserten Schutzleistungen.

Als erster Anbieter des Terror-Schutzes auf dem deutschen
Reiseversicherungsmarkt weitet Europ Assistance diese Leistung
konsequent aus und bestätigt damit erneut ihre Rolle als
Branchen-Pionier: Neben den klassischen versicherten Ereignissen in
der Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung ist der Kunde ab
sofort auch während einer Reise bei einem Terroranschlag mit einem
Reiseabbruch-Schutz abgesichert. Konkret bedeutet dies: Ereignet sich
während der Reise am Urlaubsort oder in einem dortigen Radius von 200
Kilometern ein Terroranschlag, übernimmt Europ Assistance die
anfallenden Mehrkosten für die vorzeitige Rückreise und erstattet die
Kosten der nicht in Anspruch genommenen Reiseleistungen vor Ort.
Gleichzeitig steht dem Kunden nach einem Terroranschlag oder einer
anderen schweren Straftat eine 24h-Krisenhotline zur Verfügung.
Sicherheitsexperten des Kooperationspartners Riskworkers bieten
telefonische Beratung zum richtigen Verhalten und zu geeigneten
Erstmaßnahmen in einer Krisensituation an und vermitteln zwischen den
Behörden in Deutschland sowie der versicherten Person vor Ort. Zudem
leistet Europ Assistance psychologische Ersthilfe durch medizinisches
Fachpersonal.

Eine zusätzliche Produktaufwertung erfährt die Reiserücktritts-
und Reiseabbruchversicherung durch die erweiterte und großzügig
ausgelegte Familiendefinition. Im Familientarif können ab sofort zwei
Erwachsene mit bis zu sieben Kindern, unabhängig vom
Verwandtschaftsverhältnis oder einem gemeinsamen Wohnsitz, versichert
werden – egal, ob für eine einmalige Reise oder als Jahresschutz für
beliebig viele Reisen

Auch für Versicherte mit vierbeinigen Familienmitgliedern ist
gesorgt. Sollte eine Reise wegen einer unerwarteten Krankheit oder
Unfallverletzung des zur Reise angemeldeten Hundes oder Katze nicht
angetreten werden können, übernimmt Europ Assistance auch hier die
anfallenden Stornokosten. Neu hinzugekommen im Leistungsspektrum der
Europ Assistance Reiserücktrittsversicherung ist außerdem die
Aufnahme von psychischen Erkrankungen als versicherter
Rücktrittsgrund sowie die Kostenübernahme für Visagebühren und
Impfungen bei Reisestornierung.

Überzeugenden Mehrwert bieten die Europ Assistance
Reiseversicherungen schließlich auch durch den inkludierten
kostenfreien Zugang zur World Medical Card Digital®, einer
onlinebasierten Notfalldatenbank des Europ Assistance
Kooperationspartners WMC Technologies GmbH. Diese Datenbank steht den
Kunden als mehrsprachige Smartphone App zur Verfügung, in der sie
ihre medizinischen Informationen und Daten speichern und rund um die
Uhr abrufen können. So haben Versicherte jederzeit und an jedem Ort
der Welt alle wichtigen Gesundheitsdaten griffbereit. Ein umfassendes
medizinisches Informationsangebot mit Übersetzungshilfe in 19
Sprachen ergänzt das jeweils für ein Jahr gültige Gesundheitsangebot.

„Wir bauen unsere Reiseversicherungen kontinuierlich mit klarem
Blick auf den Nutzenvorteil für unsere Kunden aus. So basiert die
umfassende Leistungserweiterung der Reiserücktrittsversicherung
wesentlich auf den aktuellen Erkenntnissen, die wir im Rahmen unserer
repräsentativen Studie und Kundenbefragung Assistance Barometer
gewinnen konnten. Terror als Rücktritts- und Abbruchsgrund sowie
Hilfsangebote in Krisensituationen und als digitale
Produkterweiterung treffen demnach das zunehmende
Sicherheitsbedürfnis der Kunden und entsprechen deren verändertem
Reiseverhalten. Wir wollen, dass Kunden die schönste Zeit des Jahres
entspannt planen und erleben können „, so Peter Georgi,
Vorstandsvorsitzender der Europ Assistance Deutschland.

Über Europ Assistance Gruppe

Die Europ Assistance Gruppe wurde 1963 gegründet und ist Erfinder
des Assistance-Konzepts. Neben Reiseversicherungen,
Gesundheitsdienstleistungen und Schutzbriefversicherungen bietet sie
innovative Assistanceprodukte an, um Privat- und Firmenkunden
maßgeschneiderte Lösungen in Notfällen und im Alltag zu liefern – 24
Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Europ Assistance (konsolidierter
Umsatz 2016: EUR 1,50 Mrd.) ist ein 100%-iges Tochterunternehmen der
GENERALI Gruppe und deckt 208 Länder mit ihren Services ab. Die
Gruppe ist mit 8.500 Mitarbeitern und 44 Gesellschaften in 35 Ländern
vertreten: 2016 beantwortete die Europ Assistance Gruppe ca. 63
Millionen Anrufe und hat 12 Millionen Einsätze weltweit durchgeführt.
Das Netzwerk der Europ Assistance, bestehend aus medizinischem
Fachpersonal und 750.000 zertifizierten Partnern, wird von 5.000
Einsatzbetreuern rund um die Welt koordiniert.

Über Riskworkers

Das Team der Riskworkers GmbH umfasst erfahrene Sicherheits- und
Krisenberater sowie kompetente Analysten, Ermittler und Psychologen.
Eingebunden in das größte Sicherheitsnetzwerk der Welt in privater
Hand mit mehr als 60.000 Sicherheitsmitarbeitern, ist Riskworkers
neben der Unterstützung in Krisenfällen auch in der Lage präventive
Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit von Reisenden durchzuführen.

Über WMC Technologies

Als Anbieter des World Medical Card® Notfall-Informationssystem
stellt die WMC Technologies GmbH sicher, dass wichtige
Gesundheitsinformationen (Allergien, Diagnosen, Medikationen, u.v.m.)
weltweit über eine mehrsprachige mobile App, eine sichere Online-Akte
oder über eine versiegelte Notfallkarte abgerufen werden können.
Gegründet in Bergen/Norwegen verfügt WMC Technologies mittlerweile
über Niederlassungen Deutschland, England, USA, Dänemark, Schweden,
Schweiz und Japan.

Über das Assistance Barometer

Das Assistance Barometer ist die erste bundesweite Studie zum
Assistance-Markt. Dabei sollen Bewusstsein, Akzeptanz, Nutzung und
Planung von Assistance-Leistungen in den strategischen
Geschäftsfeldern erfasst werden. In der deutschlandweiten Studie hat
Europ Assistance unter wissenschaftlicher Begleitung des
Studienganges Insurance and Finance der Hochschule RheinMain und
mittels technischer Durchführung durch die
Marktforschungsgesellschaft Omniquest die aktuelle Bedeutung von
Assistance-Leistungen in den Bereichen Automotive, Reise, Gesundheit,
Senioren, Haus & Familie aus Sicht der Endkunden und
Versicherungsunternehmen sowie Versicherungsvermittler ermittelt. An
der anonymen Telefonbefragung, durchgeführt im zweiten Halbjahr 2016,
nahmen 46 Entscheider aus der Versicherungswirtschaft, 302
Versicherungsvermittler und 502 private Haushalte teil.

Pressekontakt:
Europ Assistance Versicherungs-AG
Frank Donner
Leiter Unternehmenskommunikation
Adenauerring 9
D-81737 München
T 089 55 987 0
presse@europ-assistance.de

Original-Content von: Europ Assistance, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1551597

Erstellt von an 15 Nov 2017. geschrieben in Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de