Home » Bilder, Reise/Touristik » Fasnet – die fünfte Jahreszeit erreicht ihren Höhepunkt. Schandi – Schando! Und Ache-Lau!

Fasnet – die fünfte Jahreszeit erreicht ihren Höhepunkt. Schandi – Schando! Und Ache-Lau!






 

So klingt es zur Zeit in der ganzen Stadt Reutlingen. Und in der gesamten Region schallen die verschiedensten Narrenrufe. Es gibt kein Wochenende, an dem nicht mindestens ein Narrenumzug stattfindet. Es ist Hochsaison für die Fasnet.

Schwäbisch-alemannische Fasnet:

Die Geschichte der Fastnacht geht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Damals wurden Feste gefeiert, um verderbliche Nahrungsmittel vor Beginn der Fastenzeit zu verzehren. Daraus entwickelte sich über die Jahrhunderte hinweg dann der Brauch der Verkleidung. Erste Figuren war unter anderem der Teufel, der für die Fastnacht stand im Gegensatz zu Gott, der die Fastenzeit symbolisierte. Damit ist der Brauch auch in christlicher Hinsicht geprägt. Aus diesen ersten Teufelsfiguren entstanden dann weitere. Erst seit dem 20. Jahrhundert kennen wir den Brauch, so wie er heute gelebt wird, mit Hexen, Teufeln, Tier- oder wilden Gestalten. Aus kleinen regionalen Veranstaltungen wurden größere Zusammenkünfte und die heutigen Narrenumzüge und Treffen bei denen sich viele verschiedene Vereine treffen und gegenseitig besuchen.

Der Reutlinger Fasnetsverein:

Das Reutlinger Schandele wurde nach dem Marcus auf dem Prangerbild, vom Spitalhof in Reutlingen entworfen. Das erste Häs (Verkleidung) entstand 1987. Die Schandele Maske hat Pferdeohren, Widderhörner und einen offenen Mund, mit heraushängender Zunge. Zum necken der Zuschauer tragen die Schandele einen Fuchsschwanz bei sich. Die Reutlinger Fasnet lässt sich aber geschichtlich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen.

Was ist in Reutlingen geboten:

Der nächste Höhepunkt in der Reutlinger Fastnacht ist der Kinderfasching, der am 19. Februar in der Eishalle gefeiert wird. Und für alle die diesen Termin nicht wahrnehmen können oder noch nicht genug haben, gibt es am Rosenmontag noch einen zweiten Kinderfasching. Bei einer großen bunten Party kommen die Kleinen und Großen voll auf Ihre Kosten.

Fasnet im Umland von Reutlingen:

Eine wahrliche prunkvolle Sitzung findet am 18. Februar in Tamm von den Faschingsrfreunden im Turnverein Tamm statt. Um punkt 18.66 Uhr findet in Balingen der traditionelle Balinger Loable statt. Vom Gumpigen Donnerstag bis zum Faschingsdienstag ist dann überall der Höhepunkt der Fasnet. Der Narrenverein Schrei-Au aus Trochtelfingen richtet am Rosenmontag seinen Faschingsumzug aus. Am Faschingsdienstag findet der große Fasnetsumzug in Hechingen statt. Entlang der Umzugsstrecke finden sich zahlreiche Bewirtungsstände. An den tollen Tagen können Sie rund um Reutlingen sozusagen ohne Pause Fasching feiern! Schandi-Schando und Ache-Lau!

Reutlingen: Zentraler Ausgangspunkt für Ihren Faschingsausflug …

In der Kaiserpassage erwartet das 3-Sterne Hotel Fürstenhof Reutlingen seine Gäste mit modernen und komfortablen Zimmern. Dank der zentralen Lage erreicht man die Fußgängerzone in wenigen Minuten zu Fuß und kann dort gemütlich Shoppen und Bummeln. Das hauseigene Schwimmbad mit Sauna lassen kalte Füße und müde Glieder schnell in Vergessenheit geraten. Von hier aus können Sie zahlreiche Veranstaltungen zur Fasnet und Narrenumzüge in der näheren Umgebung besuchen.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455284

Erstellt von an 11 Feb 2017. geschrieben in Bilder, Reise/Touristik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de