Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Erdogans Weinerlichkeit

Frankfurter Rundschau: Erdogans Weinerlichkeit





Das Landgericht hat Teile des Gedichts verboten,
weil die ehrverletzend seien. Man muss den derben Humor Böhmermanns
nicht teilen, man kann es auch geschmacklos bis uninspiriert finden,
wie er die Knoblauch-Bauernvolk-Vorurteilsliste gegen Erdogan ins
Feld führt. Aber das Gedicht war erkennbar eine Satire, die erlaubt
bleiben muss. Gerade jemand, der sonst nicht zimperlich ist und
selbst gerne austeilt, muss das ertragen können. Das Gericht hat das
Gedicht zerlegt, in zitierbare und verbotene Passagen. Böhmermann
darf das Gedicht nur noch als eine Art Lückentext vortragen. Das ist
wieder eine Satire für sich. Genauso wie die Weinerlichkeit Erdogans.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455174

Erstellt von an 10 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de