Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Erschreckend alternativlos

Frankfurter Rundschau: Erschreckend alternativlos





Nein, Angela Merkel wird die Wahl 2017 nicht
verlieren, dazu unterscheidet sich die politische Konstellation in
Deutschland zu stark vom System jenseits des Atlantiks. Die Kanzlerin
wird vielleicht sogar vom Einzug der AfD in den Bundestag
profitieren, weil er die ohnehin schwache Alternative Rot-Rot-Grün
endgültig unmöglich macht. Als Kanzlerin alternativlos ist sie also
wahrscheinlich wirklich. Und genau das ist das Erschreckende an
dieser Kandidatur. Politische Alternativen zu Merkels
Austeritätspolitik in Europa, zur Verweigerung einer gerechteren
Steuerpolitik, zur einseitigen Belastung der Versicherten in den
Sozialsystemen, zur halbherzigen Energiewende und zu vielem anderen
gäbe es ja durchaus. Sie haben nur, weil von keiner starken
politischen Kraft konsequent betrieben, so gut wie keine Chance. Das
treibt den Rechten viele der Enttäuschten in die Arme, und deshalb
ist es unglaubwürdig, Merkel zum Bollwerk gegen rechts zu
stilisieren.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1426680

Erstellt von an 20 Nov 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de