Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Mutlos und beschämend

Frankfurter Rundschau: Mutlos und beschämend





Zwar haben anerkannte Flüchtlinge das verbriefte
Recht, ihre Familie nachzuholen. Zwar ist erwiesen, dass sich
Zugewanderte schneller integrieren, wenn sie sich mit ihrer Familie
ein neues Leben aufbauen können. Zwar beruhen viele Ängste der
Deutschen auf widerlegten Gruselzahlen, wonach auf jeden Flüchtling
vier wartende Familienmitglieder kommen. Zwar zeigt all das, dass
Europa legale Zugangswege braucht und vor allem Asylsuchende intern
gerecht verteilen muss. Weil CDU und CSU fürchten, ihre Anhänger an
die AfD zu verlieren -ist längst geregelt, dass nur politisch
Verfolgte ihre Familie nachholen dürfen, Kriegsflüchtlinge aber
nicht; und dass Syrer in letztere Kategorie fallen. Darum stellt die
Kanzlerin nun auch bewusst nicht in Aussicht, dass sich etwas ändert.
Und ihr CDU-Innenminister stellt noch mal klar, dass die Deutschen
keinen Nachzug von Frauen und Kindern fürchten müssen. Das ist so
mutlos wie beschämend.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1525301

Erstellt von an Aug 31 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

300x260 [Site Wide - Sidebar]

FLICKR PHOTO STREAM

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de