Home » Allgemein » Frankfurter Rundschau: Viel zu spät

Frankfurter Rundschau: Viel zu spät





Vielmehr hat die deutsche Justiz mit diesem
Grundsatzurteil nach mehr als einem halben Jahrhundert rechtskräftig
anerkannt, dass auch Wachleute und andere Mordhelfer des NS-Regimes
Teile des „Tötungsapparats“ waren und damit einen „unmittelbaren
Bezug zu dem organisierten Tötungsgeschehen“ in den
Vernichtungslagern hatten. Die Verspätung ist ein Skandal. Die
wenigen Helfer, die davon noch betroffen sind, dürften kaum ihre
Verurteilung erleben. Dass einer von ihnen die Strafe im Gefängnis
verbüßt, ist angesichts des Alters der Angeklagten unwahrscheinlich.

Pressekontakt:
Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1429869

Erstellt von an 28 Nov 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de