Home » Bildung/Job » Günther Baudenbacher Training seit 30 Jahren auf Erfolgskurs

Günther Baudenbacher Training seit 30 Jahren auf Erfolgskurs





Wissen ohne Erfahrung ist kein Wissen.Deshalb profitieren seit 1987 die ausgesuchten Kunden von der umfangreichen Erfahrung, die Günther Baudenbacher aus seiner Verkauf- und Führungserfahrung bereits damals mitgebracht hat. Heute kommen noch 30 Jahre Trainer- und Coaching Erfahrung hinzu. Ein unglaublich großer Schatz, wie Baudenbacher selbst dazu sagt.

Warum die meisten Menschen zwar wissen wie es geht, aber nicht in der Lage sind, es entsprechend umzusetzen, hat Baudenbacher neugierig gemacht. In seinen vielseitigen Weiterbildungen, vor allem im Bereich der Hirnforschung, gab ihm Anlass, seine Trainings so aufzubauen, dass aus Wissen Erfahrung wird. Da der Mensch weitesgehend über Emotionen lernt, wird in seinen Top-Führen- und Verkaufstrainings genau damit gearbeitet, so dass sich Teilnehmer selbst nach 20 Jahren noch an das Training erinnern und stolz auf ihre positive Veränderung sind. Das ist auch der Grund, warum die meisten Unternehmen mehr als 20 Jahre mit Günther Baudenbacher Training erfolgreich zusammenarbeiten.

Erst vor kurzen schrieb ein Teilnehmer, dass er viel gelernt, es ihn geprägt und ihm zu einem erfüllten Leben geholfen habe.

?Für mich ist das Ansporn, weiter an dieser Thematik so zu arbeiten, dass alle meine Teinehmer den größten Nutzen für sich mitnehmen?. Sagt Baudenbacher und weist stolz auf seine neueste Entwicklung MACH4 hin, die vor allem die Mitarbeiter (ohne Führungsverantwortung) im Unternehmen anspricht.

Wenn man die neueste Studie über Mitarbeiter Motivation liest, dann ist es höchste Zeit, dass MACH4 bei den Unternehmen, die erfolgreich sein wollen, eingesetzt wird. Denn nach dieser Studie fühlen sich nur 15 % hoch an das Unternehmen gebunden, 70 % machen gerade mal Dienst nach Vorschrift und weitere 15 % haben bereits innerlich gekündigt. Das Problem ist hausgemacht und lässt sich in den allermeisten Fällen auf Defizite in der Personalführung zurückführen. Natürlich führen Chefs nicht absichtlich schlecht, aber wer kann oder will schon seine Defizite zugeben. Das wird deutlich, wenn man in derselben Studie liest, dass sich 97 % selbst für eine gute Führungskraft halten.

Hier setzt Baudenbacher an und weist darauf hin, dass er sich die Unternehmen und die Führungskräfte aussucht, wer von seinem Erfahrungsschatz profitieren soll.

Bei allen Unternehmen, die jeden ihrer Führungskräfte ins Günther Baudenacher Top Führen Training geschickt haben, ?fließt seither das Wasser bergauf?! Letztendlich ist es die emotionale Kompetenz, die eine gute Führungskraft ausmacht. Denn aus motivierten Mitarbeitern werden schließlich Verweigerer, wenn ihre emotionalen Bedürfnisse bei der Arbeit über einen längeren Zeitraum ignoriert werden.

Ob es einem Unternehmen gut oder weniger gut geht, hängt in erster Liinie von der obersten Führungskraft ab. Man kann das auch mit einem Fußballtrainer vergleichen: Wie erfolgreich eine Mannschaft spielt, hängt vom Trainer ab, als bestes Beispiel sei der Trainerwechsel bei Bayern München erwähnt.

Als Führungskräfte werden wir in aller Regel nicht geboren ? oder doch? Wenn Baudenbacher mit den Top-Führungskräften Coaching macht, dann geht er gern auf diese frühe Zeit zurück, denn da wird der Grundstein gelegt, wie wir künftig durchs Leben gehen. Die ersten 3 Lebensjahre sind mit entscheident, wozu wir in unserem späteren Leben in der Lage sind, sagt Baudenbacher. Das sei auch der Grund, warum er zusammen mit dem Diplompsychologen Thomas Litzenburger zusätzlich Persönlichkeitstrainings anbietet. Die Ergebnisse sind umwerfend und verblüffend zugleich. Natürlich braucht es Mut, sich zu stellen. ?Leider haben diesen Mut fast nur die, die ohnehin schon gut sind, die anderen verfallen in ihre Selbstgefälligkeit und suchen lieber im Umfeld.?

Es ist erwiesen, um nachhaltig die emotionale Mitarbeiterbindung zu steigern, brauchen wir ein Update in den Führungsetagen. Denn emotionale Kompetenz ist bei Führung wichtiger als Fachkompetenz, was leider immer wieder unterschätzt wird.

Das ist auch der Grund, warum Baudenbacher seine Trainings ganz darauf aufbaut:

Mit Führen 1, erfahren die Teilnehmer die Grundlagen des Führens (wo sonst lernen wir führen?), mit Führen 2 werden praktische Erfahrungen aus dem täglichen Business ausgetauscht und vertieft und mit Führen 3 geht es um die eigene Persönlichkeit. Hier wird für den eizlenen deutlich, an welchen Themnen sie/er noch arbeiten darf. Und damit die neuen Erfahrungen schneller und leichter in die Praxis umsetzbar werden, haben die Mitarbeiter mit MACH4 Gellegenheit an ihren Themen so zu arbeiten, dass sich daraus eine optimale Lösung für das ganzue Unternehmen ergibt.

Im übrigen wird das Günther Baudenbacher Training im Wirstschaftsmagazin GEWINN zu den 50 besten Trainings- und Seminarveranstaltern explizit von Personalchefs empfohlen.

 

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1548625

Erstellt von an 7 Nov 2017. geschrieben in Bildung/Job. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de