Home » Geld » Guter Jahresabschluss im südbadischen Handwerk

Guter Jahresabschluss im südbadischen Handwerk





Die Handwerksbetriebe in Südbaden haben das Jahr 2016 stark abgeschlossen. Das ergab die vierteljährliche Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Freiburg. Die Zufriedenheit der Unternehmen mit der Geschäftslage blieb auch im vierten Quartal 2016 hoch, bei Aufträgen und Umsätzen konnte das Handwerk zulegen. Die Erwartungen für das nächste Quartal erhielten einen leichten Dämpfer. Der Konjunkturindikator der Handwerkskammer Freiburg, der den Saldo aus Geschäftslage und -erwartungen abbildet, stieg davon unbeeindruckt von +61,7 Punkten im Vorjahr auf aktuell +63,1 Punkte an.
Zwei Drittel der befragten Unternehmen (66,2 Prozent) waren mit ihrer Geschäftslage im 4. Quartal 2016 zufrieden. Nur 7,2 Prozent der Befragten vergaben schlechte Noten. Ein Grund für die gute Stimmung im regionalen Handwerk könnte die insgesamt positive Entwicklung der Auftragslage sein: Knapp jeder vierte Betrieb (24,1 Prozent) verzeichnete ein Auftragsplus.
Bei den Umsätzen konnte das südbadische Handwerk zum Jahresende noch deutlicher zulegen: In den letzten drei Monaten 2016 konnten 36,7 Prozent der befragten Handwerker eine Umsatzsteigerung verbuchen; lediglich 12,3 Prozent berichteten von rückläufigen Umsätzen. Das nochmals leicht gestiegene hohe Auftragsvolumen machte sich auch bei der Auslastung der Betriebe bemerkbar: Über die Hälfte der Befragten (56,4 Prozent) war voll ausgelastet; 7,1 Prozent der Befragten arbeiteten sogar über ihre Kapazitätsgrenzen hinaus. Nur 10 Prozent der Handwerker meldeten noch nennenswerte Kapazitätsfreiräume.
Für die kommenden Monate bleiben die Handwerksbetriebe in der Region allgemein optimistisch: Fast drei Viertel der Unternehmen (72,1 Prozent) erwarten einen positiven Geschäftsverlauf, nur 4,8 Prozent befürchten eine negative Entwicklung. Zudem rechnen 18,5 Prozent der Befragten für die kommenden Monate mit volleren Auftragsbüchern. Jedes vierte Unternehmen (25,4 Prozent) rechnet mit einem Auftragsrückgang. 13,9 Prozent rechnen mit einem Umsatzplus im Winterquartal. Einige Betriebe (29,5 Prozent) blicken verhalten in die Zukunft und erwarten einen Umsatzrückgang.
Kammerpräsident Johannes Ullrich: ?Es bleibt abzuwarten, ob das Jahr 2017 für das südbadische Handwerk bei den gegenwärtigen ungewissen Entwicklungen im Land und der Welt ähnlich erfolgreich wird.?
Mehr zur Konjunktur im Bezirk der Handwerkskammer Freiburg finden Sie im Konjunkturbericht unter www.hwk-freiburg.de/konjunktur.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1453674

Erstellt von an 7 Feb 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de