Home » Auto/Verkehr » HBW-Gubesch

HBW-Gubesch





In einem umfangreichen Softwareprojekt hat die fränkische HBW-Gubesch Kunststoff-Engineering GmbH die Effizienz ihrer Lagerlogistik erhöht. Der internationale Automobilzulieferer von Kunststoffteilen realisiert so eine von den Herstellern geforderte Bestandsführung in Ladungsträgern und verbessert seine Wettbewerbsposition.
Die Technologiekomponenten der HBW-Gubesch Kunststoff-Engineering GmbH sind in der internationalen Automobilindustrie weit verbreitet. Zu den Großkunden zählt die VW-Gruppe. HBW-Gubesch beliefert den Konzern mit oberflächendekorierten Kunststoffteilen für mehrere Fahrzeugmodelle und Ausstattungsvarianten. Dabei muss nicht nur die Produkt-, sondern auch die Prozessqualität stimmen. VW prüft vor allem die Lagerlogistik besonders kritisch. Die Vorgabe, die Warenentnahme ausschließlich nach dem FIFO-Prinzip zu steuern, gilt es unbedingt einzuhalten. Dazu nutzt der Zulieferer heute das Modul COMPUTENZ Logistics in Verbindung mit der auf Microsoft Dynamics NAV basierenden Branchenlösung COMPUTENZ Automotive. ?Ein ERP-System, das auf die Automotive-Anforderungen von Zulieferern zugeschnitten ist, erleichtert die Audits mit den OEMs enorm?, so Gesamtprojektleiter Veit Stößel, zuständig für das Supply Chain Management bei dem Kunststoffverarbeiter.
Zeitersparnis im Lager
Die Lösung des Sindelfinger Softwarehauses COMPUTENZ bildet die Bestandsführung in Ladungsträgern ab. Insgesamt konnte HBW-Gubesch die Effizienz der Logistikprozesse so deutlich steigern. Der Zeitaufwand für die Kommissionierung mit Scannern sank von einem ganzen Tag mit dem Altsystem auf heute zwei Stunden. Auf Knopfdruck gibt die Systemlösung den Lagerwert aus. Früher ließ sich dieser nur über eine Inventur ermitteln. Auch die Inventur der ca. 68.000 bestückten Ladungsträger selbst beansprucht nun deutlich weniger Ressourcen. Was früher die Arbeit von drei Tagen war, ist nun in der Hälfte der Zeit erledigt ? bei gleichem Personaleinsatz. Während der Ladungsträger gescannt und das Ergebnis der manuellen Zählung eingegeben wird, prüft das System, ob der Bestand übereinstimmt. Ist alles in Ordnung, schließt der Lagerist den Vorgang ab, indem er das Ergebnis bestätigt.
Neben den Logistikprozessen deckt die ERP-Software weitere Branchenanforderungen ab: Liefer- und Feinabrufe, Rechnungs-DFÜ, Konsi-Lager, eingehende und ausgehende Lieferabrufe im Einkauf sowie Beistellungen bei Fremdarbeiten. Die Module wurden so konfiguriert, dass sie die Abläufe von HBW-Gubesch individuell abbilden. ?Dabei sprach durchaus für COMPUTENZ, dass die Berater nicht jeden Änderungswunsch sofort umgesetzt haben?, resümiert Veit Stößel. ?Sie behielten stets unser Ziel im Auge: ein zukunftsfähiges Gesamtsystem.?
Über HBW-Gubesch
HBW-Gubesch ist ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen mit aktuell rund 500 Mitarbeitern. Der Firmenname entstand aus der Fusion zweier Unternehmen, die zuvor bereits viele Jahre eng miteinander gearbeitet hatten. HBW sind die Initialen des Firmengründers sowie damaligen Standorts, Heribert Böhm – Wilhelmsdorf. HBW hat Anfang der Achtziger Jahre als Spritzgießunternehmen begonnen. Rund zehn Jahre später gründete Werner Gubesch die Modellbaufirma Gubesch Kunststoff-Engineering. Im Laufe der Zeit bauten die beiden befreundeten Unternehmer zusätzlich eine gemeinsame Formenbaufirma auf. Denn es war seit jeher das Bestreben, den Kunden ein kompaktes Leistungspaket, beinhaltend sämtliche Fertigungsschritte und Dienstleistungen, aus einer Hand anzubieten. Im Jahr 2005 erfolgte der endgültige Zusammenschluss beider Firmen zu HBW-Gubesch.
Mit dieser soliden und wirtschaftlich intakten Basis konnte 2012 die ebenfalls in Wilhelmsdorf beheimatete Firmengruppe Jacob mit den Schwerpunktbereichen Thermoformen und Composite in das Unternehmen integriert werden. Somit wurde das Leistungsangebot im Bereich der Kunststoffverarbeitung komplettiert und das Unternehmen verfügt über ein stabiles Fundament, um Kunden mit sämtlichen Dienstleistungen und Fertigungsstufen ? von der ersten Produktidee bis hin zur Serienfertigung ? zu beliefern. Heute ist HBW-Gubesch in der Nähe von Nürnberg an drei Standorten aktiv. Der Maschinenpark besteht aus mehr als 50 Spritzgieß- und Thermoformmaschinen.
 

Seit 1987 hat sich die COMPUTENZ Business Solutions GmbH mit den Standorten Sindelfingen, Auerbach/Vogtland, und Gladbeck, NRW, auf die ganzheitliche Betreuung mittelständischer Unternehmen in allen Fragen rund um moderne Businesslösungen spezialisiert. Durch ein Team projekterfahrener und langjähriger Mitarbeiter, die allesamt über ein profundes Know-how der spezifischen Anforderungen mittelständischer Unternehmen verfügen, wird eine Betreuung auf höchstem Niveau gewährleistet. Seit 1996 konzentriert sich COMPUTENZ auf die betriebswirtschaftliche Komplettlösung Microsoft Dynamics NAV und hat den Status eines Microsoft Gold Partners. Die Kunden des Unternehmens kommen aus der diskreten Fertigung, der Automotive-Branche, dem Maschinenbau, der Industrie und dem Handelsbereich. Für alle Bereiche finden sich branchenspezifische Lösungen im umfassenden Angebotsportfolio von COMPUTENZ.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1457364

Erstellt von an 16 Feb 2017. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de