Home » Geld » Insolvenz der Farm Capital Management GmbH – Zweite Pleite für Anleger

Insolvenz der Farm Capital Management GmbH – Zweite Pleite für Anleger





Die Farm Capital Management GmbH in Kleve ist zahlungsunfähig. Das Amtsgericht Kleve eröffnete am 17. Januar 2017 das vorläufige Insolvenzverfahren. Der Deutsche Finanzmarktschutz e.V. (DFMS) rät Betroffenen, die Prüfung der Insolvenzmasse abzuwarten und weitere rechtliche Möglichkeiten prüfen zu lassen.
Und wieder ist eine ökonomische Investition im Boden versickert. Mit hohen Renditen und schmackhaften ,,Kauf-, Miet- und Rückkaufverträgen wurden Investitionen in Plantagen in Südamerika von der Agrofinanz GmbH angeboten. Als die Finanzaufsichtsbehörde BaFin diese Geschäfte, wegen fehlender Genehmigung von Einlagegeschäften, verbot und die Rückzahlung der Gelder beorderte, ging das Unternehmen insolvent.
Die Farm Capital Management GmbH, die ebenfalls in Kleve sitzt, bot den geschädigten Anlegern neue Verträge. Doch nun, ein Jahr später, ist auch dieses Unternehmen insolvent. Ein vorläufiger Insolvenzverwalter wird zunächst die vorhandene Insolvenzmasse prüfen, um dann das reguläre Insolvenzverfahren zu eröffnen. Danach können Anleger ihre Forderungen anmelden und weitere rechtliche Möglichkeiten prüfen lassen. Der DFMS bietet dazu eine kostenlose Erstbewertung für geschädigte Anleger an.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1457726

Erstellt von an 17 Feb 2017. geschrieben in Geld. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de