Home » Allgemein » junge Welt: Tageszeitung wird 70:Ökonomische Probleme trotz Auflagensteigerung

junge Welt: Tageszeitung wird 70:Ökonomische Probleme trotz Auflagensteigerung





Die in Berlin erscheinende linke Tageszeitung junge
Welt wächst gegen den vorherrschenden Trend auf dem Printmarkt. Nach
Aussagen ihres Chefredakteurs, Stefan Huth, habe sie ihre verkaufte
Auflage zuletzt auf rund 20.000 Exemplare täglich steigern können.
Diese Entwicklung sei insbesondere durch die Eröffnung eines zweiten
Druckstandortes in der Nähe von Frankfurt am Main im April 2016
möglich geworden. Seitdem ist die junge Welt bundesweit sowie im
benachbarten Ausland im Presseeinzelhandel verfügbar. Den
Nationalvertrieb für den Einzelhandel organisiert seit Jahren eine
Vertriebsfirma aus dem Axel-Springer-Konzern.

Im Herbst des vergangenen Jahres machte die junge Welt mit
ökonomischen Schwierigkeiten Schlagzeilen: In der Verlagsbilanz
hatten sich Verluste von mehr als 900.000 Euro angehäuft, auf der
Eigenkapitalseite konnten jedoch lediglich rund 26.000 Euro
ausgewiesen werden. Kurz darauf wurden die Geschäftsbeziehungen
zwischen dem Verlag und der ihn tragenden Genossenschaft von
Mitarbeitern und Lesern (Linke Presse Verlags-, Förderungs- und
Beteiligungsgenossenschaft junge Welt e.G.) auf eine neue Grundlage
gestellt. Eine der Maßnahmen bestand in einer Kapitalerhöhung, nach
welcher die Genossenschaft nun 95,6 Prozent der Anteile am
Stammkapital hält. Der Verlag 8. Mai GmbH wird dadurch in der
Geschäftsbilanz für das Jahr 2016 voraussichtlich nicht überschuldet
sein. Die Sanierung fällt zusammen mit dem 70. Jubiläum der Gründung
von junge Welt.

Die junge Welt, heute eine der sechs überregionalen deutschen
Tageszeitungen, wurde am 12. Februar 1947 als »Zeitung der Jugend«
gegründet, und erschien in der DDR bis 1990 als Zentralorgan der
Freien Deutschen Jugend (FDJ). Sie war das auflagenstärkste Blatt des
Landes. Nach der „Wende“ sank die Zahl der Abonnenten dramatisch.
Dennoch konnte die Zeitung einen Platz auf dem Pressemarkt behaupten
und später wieder neue Leser gewinnen. Heute versteht sie sich als
linke Zeitung für alle Altersgruppen, die marxistische Analyse mit
engagierter, hintergründiger Berichterstattung aus aller Welt
verbindet. Dies geschehe auf der Grundlage von ökonomischer
Unabhängigkeit etwa gegenüber großen Verlagshäusern, Parteien oder
anderen Institutionen, betont Chefredakteur Huth.

Ihren Geburtstag wird die junge Welt am 25. Februar 2017 im
historischen Kino International in der Berliner Karl-Marx-Allee
feiern. Neben dem Auftritt von Zeitzeugen werden den 600 Gästen
historische Fotos, Filme und andere Dokumente präsentiert. Durch die
Revue führt Sängerin und Schauspielerin Gina Pietsch. Der
weltbekannte uruguayische Liedermacher und Poet Daniel Viglietti gibt
ein exklusives Konzert, der Hamburger Schauspieler Rolf Becker wird
die Liedtexte rezitieren.

Pressekontakt:
Für weitere Informationen, Anfragen für Pressekarten und
Interviewpartner:

Katja Klüßendorf
Ressortleiterin Marketing & Kommunikation
030/ 53 63 55 16
marketing@jungewelt.de

Original-Content von: junge Welt, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1452067

Erstellt von an 3 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de