Home » Auto/Verkehr » Kostenfallen sicher umkurven: Zehn Tipps zur Mietwagenbuchung

Kostenfallen sicher umkurven: Zehn Tipps zur Mietwagenbuchung





Bei Buchung: Auf ausreichenden
Versicherungsschutz, Tankregelung und zusätzliche Kosten achten / Bei
Abholung: Keine Upgrades aufdrängen lassen, Wagen und Vertrag genau
kontrollieren und Schäden dokumentieren

CHECK24.de hat zu Beginn der Urlaubssaison 2014 die wichtigsten
Informationen für einen entspannten Start in den Urlaub durch eine
reibungslose Mietwagenbuchung und -abholung zusammengestellt.

Fünf Tipps zur Buchung:

1. Ausreichender Versicherungsschutz: Wichtig ist es, bei der
Buchung einen umfassenden Versicherungsschutz aus Haftpflicht-,
Vollkasko- und Diebstahlversicherung zu wählen. CHECK24.de rät von
Angeboten mit Selbstbeteiligung ab, da Versicherungen ohne
Selbstbeteiligung in der Regel nur geringfügig teurer sind, im
Schadenfall aber keine Kosten entstehen.

Die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung sollte mindestens
bei einer Million Euro liegen. Vor allem bei Anmietung für die USA
ist es wichtig, darauf zu achten, da dort die gesetzliche
Mindestdeckungssumme nur bei 20.000 USD liegt.

2. Tankregelung: Vor allem in den südlichen Urlaubsländern Europas
bieten viele Vermieter nur die Tankregelung „voll/leer“ an. Die erste
Tankfüllung muss der Kunde beim Vermieter kaufen, am Ende gibt er den
Wagen leer zurück. Nachteil: Das restliche Benzin im Tank verschenkt
der Mieter. Besser ist deshalb die Tankregelung „voll/voll“, bei der
der Wagen vollgetankt zurückgebracht wird. Alternativ gibt es vor
allem in den USA auch eine Regelung, bei der die erste Tankfüllung
inklusive ist.

CHECK24.de bietet eine Filterfunktion an, durch die Kunden
Angebote mit bestimmten Tankregelungen von vorneherein ausschließen
können.

3. Zusätzliche Kosten: Durch Einwegfahrten, Zusatzfahrer, junge
Fahrer oder auch Zubehör wie Navis und Kindersitze können bei
einzelnen Anbietern unterschiedlich hohe Zusatzkosten entstehen.
CHECK24.de weist diese aus, sofern sie vom Vermieter übermittelt
werden. Alle Zusatzkosten sind außerdem in den Mietbedingungen
einsehbar. Ein Vergleich lohnt sich: Zum Teil haben Anbieter ohne
Einweg-Gebühr, die auf den ersten Blick teurer sind, bei einer
Einwegmiete effektiv das günstigste Angebot.

4. Anmietzeit: Ein Miettag dauert immer 24 Stunden. Bei Abholung
des Mietwagens um 10 Uhr und Abgabe am nächsten Tag um 12 Uhr müssen
Kunden auch den angebrochenen Tag voll bezahlen. Deshalb empfiehlt
CHECK24.de einen Mietwagen immer erst zu der Stunde zu buchen, zu der
man ihn tatsächlich benötigt und die Abgabeuhrzeit wenn möglich etwa
eine Stunde früher als die Abholung zu wählen.

5. Flughafenstation vs. Shuttle-Service: Einige Anbieter haben
ihre Stationen nicht direkt am Flughafen, sondern bieten einen
Shuttle zu den Mietstationen in etwa fünf bis zehn Autominuten
Entfernung. Diese Vermieter sind bei Abholung am Flughafen in der
Regel etwas günstiger. Urlauber, die aber Wert auf einen Mietwagen
direkt am Flughafen legen, können dies im CHECK24-Mietwagen-Vergleich
durch den Filter „Direkt im Terminal“ einstellen.

Fünf Tipps zur Abholung:

1. Clever Zeit sparen bei der Abholung: Gerade in der
Hauptreisezeit im Sommer bilden sich vor den Schaltern der Vermieter
lange Schlangen. Mit ein paar kleinen Tricks verkürzen Urlauber für
sich und alle anderen die Wartezeit am Schalter – zum Beispiel wenn
sie den Voucher des Vermieters ausdrucken statt ihn nur digital
bereit zu halten und bereits alle persönlichen Unterlagen wie
Führerschein und Kreditkarte parat haben. Ganz Eilige sparen Zeit,
indem einer bereits den Mietwagen abholt während die anderen auf das
Gepäck im Terminal warten.

2. Keine unnötigen Upgrades oder Versicherungen aufdrängen lassen:
Häufig versuchen Vermieter vor Ort, Kunden zusätzliche Versicherungen
oder Upgrades in eine bessere Kategorie zu verkaufen – besonders in
den USA mit dem Hinweis, der Wagen sei zu klein für das Gepäck. In
diesem Fall hilft: Wagen zeigen und nicht bedrängen lassen.
CHECK24.de bildet bei der Buchung die möglichen Modelle der
jeweiligen Kategorien ab, damit Kunden wissen, welche Autogröße sie
erwartet. Auch auf zusätzliche, zum Teil unnötige Versicherungen der
Vermieter weist CHECK24.de auf einem Merkblatt hin.

3. Genaue Kontrolle vor Vertragsunterschrift: Einige Vermieter
vermerken Fahrzeugupgrades oder sonstige Zusatzleistungen wie einen
Pannenservice im Vertrag – allerdings ohne den Mieter darüber
aufzuklären. Durch ihre Unterschrift unter den Mietvertrag
akzeptieren Kunden diese Leistungen und zahlen drauf. CHECK24.de
empfiehlt deshalb, den Mietvertrag vor Unterschrift genau zu lesen.

4. Vorschäden am Wagen vermerken lassen: Ist der Wagen bei der
Abholung stark verschmutzt oder hat bereits kleine Schäden, empfiehlt
CHECK24.de entweder einen anderen Wagen zu verlangen oder alle
Schäden bzw. die Verschmutzung im Vertrag vermerken zu lassen. So
vermeiden Kunden Ärger und Kosten bei der Rückgabe.

5. Tankbeleg behalten und aufheben: Bei der Tankregelung
„voll/voll“ empfiehlt CHECK24.de, den Wagen komplett aufzutanken, den
Tankbeleg zur Sicherheit aufzuheben und die Tankanzeige zu
fotografieren. Die meisten Vermieter stellen hohe Kosten in Rechnung,
wenn sie den Wagen selbst volltanken müssen.

Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH ist Deutschlands großes
Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden unabhängige
Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise-und
Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die
Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden
Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter
über 200 Kfz-Versicherungstarife, rund 1.000 Strom- und über 850
Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter
für DSL und Mobilfunk, über 5.500 angeschlossene Shops für Elektronik
& Haushalt, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr
als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter.

CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz
durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren
Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse
generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben
werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 500 Mitarbeiter mit
Hauptsitz in München.

Pressekontakt CHECK24
Eva Kollmann, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1172,
eva.kollmann@check24.de
Daniel Friedheim, Head of Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170,
daniel.friedheim@check24.de

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1049144

Erstellt von an 22 Apr 2014. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de