Home » Allgemein » Lausitzer Rundschau: B 169 und Licht am Ende des Tunnels Spree-Neiße akzeptiert Urteil zu Klein Oßnig

Lausitzer Rundschau: B 169 und Licht am Ende des Tunnels Spree-Neiße akzeptiert Urteil zu Klein Oßnig





So groß war die Hoffnung noch nie: Dem
Schwerlastverkehr könnte in naher Zukunft die Durchfahrt durch Klein
Oßnig verwehrt werden. Diese Zuversicht verbreitet zumindest die
Aussage von Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger (CDU), wonach es im
Rechtsstreit um Klein Oßnig keine neue Runde geben wird. Vielmehr
gehe es jetzt „um Maßnahmen, die zur Senkung des Lärms führen“. Für
die Klägerin und alle Anrainer dieser Bundesstraße im Dreieck
zwischen Cottbus, Freienhufen und Schwarzheide kann es jetzt nur eine
Konsequenz geben: Vor allem für Brummis im Transitverkehr muss ein
Schlupfloch gestopft werden. Seit Jahren sorgen sie für eine immer
unerträglicher werdende Lärmbelastung. Weil ihnen der
30-Kilometer-Umweg über das Spreewald-Dreieck zwischen A 15 und A 13
zu weit ist. Tag und Nacht werden dadurch Lärmschutz-Richtwerte
überschritten. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels – das
hoffentlich immer heller wird und für immer leuchtet.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1461288

Erstellt von an 27 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de