Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: Datenschutz Chef der Steuergewerkschaft verteidigt zunehmende Zahl der Kontoabfragen

Mitteldeutsche Zeitung: Datenschutz Chef der Steuergewerkschaft verteidigt zunehmende Zahl der Kontoabfragen





Der Vorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft,
Thomas Eigenthaler, hat die zunehmende Zahl der Kontoabfragen durch
Finanzämter, Sozialbehörden und Gerichte bei Verdacht auf
Steuerbetrug und Sozialleistungsmissbrauch verteidigt. „Das
Instrument hat sich bewährt“, sagte er der in Halle erscheinenden
„Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe). „Und das läuft alles
rechtsstaatlich ab. Die Kontenabfrage ist das letzte Mittel, wenn
Steuerschuldner mauern und falsche Vermögensverhältnisse vorspiegeln.
Da kann der Staat nicht einfach die Hände in den Schoß legen.“
Eigenthaler beklagte zudem, dass die Datenschutzbeauftragten das
Problem in der Regel zu einseitig wahrnähmen. Sie betrachteten es
bloß aus der Sicht des Bürgers, nicht aus der des Staates. Am Freitag
war bekannt geworden, dass sich die Zahl der Kontoabfragen von 2012
zu 2013 nahezu verdoppelt hat.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1051162

Erstellt von an 26 Apr 2014. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de