Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Umwelt Große Waldschäden durch Stürme in Sachsen-Anhalt

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Umwelt Große Waldschäden durch Stürme in Sachsen-Anhalt





Drei große Stürme in diesem Jahr haben die Wälder in
Sachsen-Anhalt massiv geschädigt. „Es gibt bisher rund eine Million
Kubikmeter Holzbruch“, sagte der Vorsitzende des
Waldbesitzerverbandes, Franz Prinz zu Salm-Salm, der in Halle
erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Das
entspreche knapp zwei Drittel des normalen Holzeinschlags eines
Jahres. Es sind damit die schwersten Schäden seit dem Orkan Kyrill im
Jahr 2007. Nach dem letzten Sturmtief „Herwart“ Ende Oktober warnte
das Umweltministerium vor dem Betreten der Wälder. Erst nach und nach
werden umgestürzte Bäume beseitigt und die Wege wieder freigegeben.

Neben „Herwart“ verursachten das Sturmtief „Paul“ im Juni und
„Xavier“ Anfang Oktober Kahlschläge in einigen Waldgebieten,
Besonders betroffen sind der Fläming, die Dübener Heide und der Harz.
Das Bruchholz muss nun mit zusätzlichem Aufwand aus dem Wald geholt
und verkauft werden. Eine Abnahme durch die Holzindustrie ist laut
Umweltministerium gesichert.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1548732

Erstellt von an 8 Nov 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de